KTM will E-Mobilität forcieren

Das Hauptgebäude des Motrradherstellers in Mattighofen.

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
05/05/2020

KTM-Mutter Pierer Mobility beendet Kurzarbeit

Die Produktion wird am 11. Mai wieder aufgenommen, Vollbetrieb ist ab 18. Mai geplant.

Die Pierer Mobility, frĂĽher KTM Industries AG, beendet die Kurzarbeit fĂĽr alle 3.800 Mitarbeiter. Am 11. Mai wird die Produktion wieder aufgenommen, bis zum 18. Mai will man zum Vollbetrieb zurĂĽckkehren. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Im März hatte der nach eigenen Angaben größte Motorradhersteller Europas auf Kurzarbeit umgestellt, weil die Zulieferkette aus Italien unterbrochen war. Mittlerweile hätten die Betriebe in Italien aber wieder die Produktion aufgenommen.

Zudem gebe es positive Signale von jenen Märkten, wo die Händler bereits wieder geöffnet haben - wie Österreich, Deutschland oder China -, ist man bei Pierer Mobility optimistisch. Das Unternehmen erwartet sogar, dass das Zweirad aufgrund der Corona-Maßnahmen mehr Bedeutung bekommen werde.

Jederzeit und ĂĽberall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.