Britscher Pfund

© Copyright Karl Schöndorfer TOPP / Karl Schöndorfer

Wirtschaft
12/16/2021

Kokain, Cannabis und der totale Entzug

Die Briten zeigen der europäischen EZB und der amerikanischen Fed wie Zinspolitik geht.

von Wolfgang Unterhuber

Zinsen an der Nulllinie, Geldflut in Billionenhöhe und eine zum Teil daraus resultierende Inflation: genau diese Mischung sorgt für Wertvernichtung von Erspartem.

Und genau das trifft den Mittelstand, dessen Repräsentanten das jeden Tag mit Blick auf Sparbuch und Zapfsäule hautnah erleben dürfen. Die Notenbanken haben bislang tatenlos zugesehen.

Aber die explodierende Inflation erhöht den Druck. Die US-Notenbank Fed und die europäische EZB wollen jetzt zumindest die Geldflutung zurückschrauben. Aber natürlich nicht zu rasch. Weil sie sonst die Finanzmärkte schocken.

Cannabis statt Kokain

Damit es nach dem Entzug der auf insgesamt 1,85 Billionen Euro angelegten Krisenhilfe des Notprogramms PEPP im Frühjahr nicht zu Marktturbulenzen kommt, schafft die EZB über das neu justierte kleinere Ankaufprogramm namens APP einen Übergang. Statt Kokain gibt es für den Markt also immerhin noch Cannabis.

Die USA gehen es etwas cleaner an. So hatte die US-Notenbank jeden Monat für 150 Milliarden Dollar Wertpapiere aufgekauft. Diese Käufe werden nun bis März schrittweise auf null heruntergefahren. Ab April, spätestens zur Jahresmitte 2022 ist dann mit einer ersten Leitzins-Erhöhung zu rechnen.

Der totale Entzug

In Wahrheit hätten Fed und EZB schon im Sommer das Anleihekaufprogramm runterfahren müssen, als die Konjunktur anzog. Egal. Die Briten fahren jetzt ein Entzugsprogramm. Sie sorgen für die erste Zinsanhebung (um 0,15 Prozentpunkte auf 0,25 Prozent) unter den G7-Staaten seit Ausbruch der Corona-Pandemie.

Da können sich die Amateure bei der EZB etwas abschauen. Aber ach: Wir können ja in der Eurozone die Zinsen gar nicht rauffahren, weil es sonst die hochverschuldeten Südeuropäer und damit den Euro zerlegt.

Aber wenn es unseren Mittelstand zerlegt, gibt es auch keinen Euro mehr. Jede Wette: Wir werden in Europa bald eine Währungsdiskussion führen. Jedenfalls sollten wir schon einmal mit einer Entziehungskur beginnen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.