© Adria Wien

Wirtschaft | Karriere
05/09/2019

Geschäftsessen-Kritik: Urlaub an der Adria - mitten in Wien

Afterwork-Bier genießen mit der Stadt zu Füßen: Die Adria Wien am Donaukanal ist der Hotspot in der Hauptstadt.

Das Wetter hat (in Wien) in den vergangenen Wochen nur zwei Tage lang gehalten, die hatten es fortgehtechnisch aber in sich: Der Donaukanal war der Hotspot der Hauptstadt, Hunderte strömten hinaus ans Ufer rund um den Schwedenplatz.

Gemütlich liegen

Hier reiht sich ein Lokal ans andere, manche verköstigen hier seit Jahren, manche erst seit Wochen. Klassiker ist die Adria Wien. Selbst bei Wolken liegt sich’s hier im Liegestuhl mit Blick auf den Fluss gut. Vielleicht ist es die Lage, vielleicht die charmanten „Special Gastronomics“ – Mitarbeiter mit geistiger oder körperlicher Beeinträchtigung –, vielleicht aber auch Chef Thomas Stocker, der auch gern Mal einen Gratis-Punch-Krapfen ausgibt, was den Ort so besonders macht.

Tschechisches Bier

Jedenfalls auf ihre Kosten kommen hier Bier-Liebhaber. Neben heimischen Flaschenbieren gibt es frisch gezapftes (und auch richtig kaltes) tschechisches Pilsner Urquell und das Kozel, was man in Kombination eher selten findet.

Und zwar hier: Obere Donaustraße 97-99/3, 1020 Wien. Werktags ab 12 Uhr, Tel.: 43 (0)660 127 17 84.

Essen/Trinken: *** 3/5 Sternen

Snacks, Thai-Food, Gegrilltes.

Service: ***** 5/5 Sternen

Sehr nett und flott.

Ambiente: ***** 5/5 Sternen

Traumhaft. Die Outdoor-Location lädt zum Bleiben ein.  Mit Blick auf den Donaukanal, Hochhäuser, die Innenstadt. Im Hochsommer sitzt man gerne am Flussufer direkt auf dem Boden

Testerin: Magdalena Vachova