© TU Wien/ Luiza Puiu

Wirtschaft | Karriere
06/12/2019

Business People: Was ist los in Österreich?

Drei TU-Studentinnen erhielten ein Verbund-Frauenstipendium in Höhe von je 5.000 Euro.

Der Frauenanteil in technischen Berufen ist noch immer gering. Mit der Vergabe des Verbund-Frauenstipendiums, mit dem drei vielseitig engagierte Studentinnen für ein Studienjahr unterstützt werden, leistet Verbund gezielt einen Beitrag dazu, talentierte Frauen bei ihrer technischen Ausbildung zu fördern und die Chance auf eine zusätzliche persönliche und fachliche Weiterbildung, ergänzend zum Uni-Alltag, zu bieten.

„Wir verstehen Vielfältigkeit als wertvollen Beitrag zum langfristigen Unternehmenserfolg und möchten mehr qualifizierte Technikerinnen für Verbund gewinnen“, betont Michael Strugl, stellvertretender Vorstandsvorsitzender Verbund. „Aus diesem Grund vergeben wir bereits seit elf Jahren das Verbund-Frauenstipendium, das talentierte Frauen fördert und sie bei ihrer technischen Ausbildung unterstützt.“

2019 feiert die TU Wien 100 Jahre Frauenstudium. In diesen 100 Jahren hat sich vieles für Frauen verbessert, Frauen haben prägende Eindrücke in der Technik hinterlassen und ein Drittel unserer Studierenden ist weiblich. Trotzdem gibt es noch viel zu tun. Die TU Wien setzt ihren Weg fort, positive und karrierefördernde Bedingungen für Frauen zu schaffen. Auch sollen junge Frauen motiviert werden, ein technisches Studium als Karrierechance zu nutzen.

Bereits in ihrem Studium brilliert haben und am Montag mit dem Stipendium ausgezeichnet wurden die Bachelor-Studentinnen  Yi Wang und Sonja Kracanovic und Doktoratsstudentin Tanja Zigart.  Sie erhalten nun eine maßgeschneiderte Förderung, die Verbund gemeinsam mit dem TU Career Center entwickeln und  5.000 Euro.