Plastiktüten

© APA/dpa-Zentralbild/Patrick Pleul / Patrick Pleul

Wirtschaft
06/02/2020

Kampf gegen die Berge von Plastikmüll

Im Klimaschutzministerium diskutierten Experten am Dienstag über Recycling und ein Pfandsystem für Plastikflaschen.

von Irmgard Kischko

Etwa 1,6 Milliarden Plastikflaschen werden in Österreich jährlich verkauft. Gut ein Drittel davon landet im Müll. Das muss sich ändern: Eine EU-Richtlinie sieht vor, dass bis 2025 mindestens 77 Prozent und bis 2029 dann 90 Prozent gesammelt und wiederverwertet werden. Die Sammelquote in Österreich beträgt derzeit etwa 70 Prozent.

Am Dienstag diskutierte eine Expertengruppe im Klimaschutzministerium darüber, wie die Plastikflaschen-Sammelquoten gesteigert werden könnten. Im Zentrum steht dabei die Einführung eines Pfandsystems, gegen das sich allerdings Teile der Getränkeindustrie heftig wehren, wie der KURIER am Dienstag berichtete.

 

Wie Staatssekretär Magnus Brunner im Gespräch mit dem KURIER nach dem Runden Tisch erklärte, waren die Meinungen zum Pfandsystem durchaus geteilt. Es seien keine Details besprochen worden. Man werde in den nächsten Monaten weiter darüber diskutieren. Es gehe ja nicht nur um Plastikflaschen, sondern um Plastikmüll generell. Die Flaschen machten in etwa nur zehn Prozent aus.

Plastikverpackungen

Auch Klimaschutzministerin Leonore Gewessler will nicht nur über ein mögliches Einwegpfandsystems reden, sondern auch die Diskussion über Plastikverpackungen wieder aufnehmen. Denn die Kreislaufwirtschaft müsse als Ganzes betrachtet werden. Noch im Juni soll es dazu weitere Gespräche geben. „Wir wollen rasch alle Entscheidungsgrundlagen vorliegen haben“, betont Gewessler. Die von der EU vorgegebenen Sammelquoten gelten nicht nur für Kunststoffflaschen. Das Plastik-Problem müsse gesamthaft betrachtet werden, betont auch Brunner

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.