© REUTERS/Bogdan Cristel

Wirtschaft
05/29/2020

Jacobs-Kaffee startet stark an der Börse

Die Aktien wurden zu 31,50 Euro zugeteilt, das Unternehmen ist damit mit 15,6 Milliarden Euro bewertet.

Die niederländische Kaffee-Holding JDE Peet's wurde vor ihrem Börsendebüt am Freitag in Amsterdam mit 15,6 Milliarden Euro bewertet. Die Aktien wurden wie erwartet zu einem Preis von 31,50 Euro zugeteilt, wie das Unternehmen mitteilte.

Die Premiere gelang dann fulminant. Der Kurs zog um bis 17 Prozent auf 36,78 Euro an. Die Anleger hatten trotz Corona-Krise Appetit auf die Aktie.

Der Erlös aus der Emission des Herstellers von Kaffee-Marken wie „Jacobs“ und „Douwe Egberts“ beläuft sich - einschließlich der Platzierungsreserve - auf bis zu 2,6 Milliarden Euro. JDE Peet's selbst fließen dabei rund 700 Millionen Euro zu, den Rest teilen sich der ehemalige Jacobs-Eigentümer Mondelez und Anleger, die in die JAB Holding der deutschen Milliardärsfamilie Reimann investiert hatten.

George Soros dabei

Insgesamt sind nun knapp 17 Prozent im Streubesitz. Zu den neuen Miteigentümern gehören der Quantum Fonds von George Soros und der US-Fondsriese Fidelity Management and Research (FMR), die als Ankerinvestoren gewonnen wurden.

„Das Investoreninteresse in JDE Peet's bestätigt unsere Strategie und untermauert unsere Rolle als weltweit führendes Kaffee- und Tee-Unternehmen“, sagte Vorstandschef Casey Keller. JDE Peet's ist im Markt für abgepackten Kaffee und Kaffee-Pads die weltweite Nummer zwei hinter Nestle. Das Unternehmen kommt etwa mit „Senseo“-Pads und „Tassimo“-Kapseln sowie „Pickwick“-Teebeuteln auf einen Umsatz von knapp sieben Milliarden Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.