Hauptversammlung Infineon

© APA/dpa/Matthias Balk / Matthias Balk

Wirtschaft
09/16/2021

Infineon eröffnet Mega-Chipfabrik in Villach

Eröffnungsfeier mit Infineon-Management, Kanzler Kurz und Ministern - 1,6 Milliarden Euro investiert.

In Villach wird am Freitag eine Chipfabrik des Münchner Konzerns Infineon eröffnet. In den Aufbau der Halbleiter-Produktion wurden 1,6 Milliarden Euro investiert. Zur Eröffnung werden neben dem Infineon-Management aus Deutschland und Österreich auch Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Klimaschutzministerin Leonore Gewessler (Grüne), Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck (ÖVP), Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) sowie Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser (SPÖ) erwartet.

EU-Binnenmarktkommissar Thierry Breton schickt eine Videobotschaft.

Villach ist Sitz der Österreich-Tochtergesellschaft des deutschen Konzerns und bereits Produktions- und Forschungsstandort für Halbleiter. Die neue Hightech-Chipfabrik für Leistungselektronik auf 300-Millimeter-Dünnwafer mit hochkomplexer Reinraumtechnik wurde in zwei Jahren errichtet, Baubeginn war noch vor der Corona-Krise. Die hier am Rande der Draustadt produzierten Energiesparchips werden etwa für Assistenzsysteme in Autos, in Solaranlagen oder Elektroauto-Ladestationen eingesetzt und sollen dadurch einen Beitrag zum Erreichen der Klimaziele leisten. Derzeit herrscht weltweit hohe Nachfrage nach Halbleitern, es gibt große Engpässe.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.