VW Neuwagen werden auf Flughafen Parkplatz abgestellt

© APA/dpa/Wolfgang Kumm / Wolfgang Kumm

Wirtschaft
03/05/2022

In Deutschland gib es wieder mehr Rabatt für Neuwagen

Preiszuckerl bei späterem Liefertermin

Auf dem deutschen Automarkt gibt es einer Studie zufolge wieder etwas höhere Preisnachlässe für Neuwagen. Dabei werden Modelle mit längeren Lieferzeiten oftmals günstiger angeboten als sofort verfügbare Autos, berichtet das Center Automotive Research (CAR) für den Februar in seiner regelmäßigen Marktstudie.

Lieferkettenprobleme lassen nach

Es sei absehbar, dass die zwischenzeitlich knappen Halbleiter wieder in größerer Zahl zur Verfügung stehen und auch die durch den Ukraine-Krieg kurzfristig entstandenen Produktionsprobleme schnell überwunden werden, erklärte Studienleiter Ferdinand Dudenhöffer. Um die Lieferlücken zu überbrücken, arbeiteten insbesondere die deutschen Hersteller mit zusätzlichen Anreizen bei späteren Lieferterminen.

So wurden die Preisvorteile bei selbst konfigurierbaren Neuwagen im Internet leicht angehoben auf durchschnittlich 17,6 Prozent des Listenpreises. Allerdings bewegten sich die Nettopreise für Neuwagen wegen des knappen Angebots immer noch nahe am Höchstniveau. Zudem gab es deutlich mehr Angebote für Auto-Abonnements, die aber leicht teurer wurden. Die Quote der Eigenzulassungen stieg um einen Punkt auf 24,7 Prozent.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare