© W.I.N.E.P.R./Alexander Marakovits

Wirtschaft Immobiz
01/04/2022

Spektakuläre Einrichtung: Greißlereien in Österreich

Von wegen ausgestorben: Von Wien bis Vorarlberg entstehen neue Greißlereien. Über kreative Interieurs und die engagierten Menschen dahinter.

So was hat hier schon immer gefehlt, sagen die einen. So was wollten wir immer schon machen, die anderen. Was die Einwohner des malerischen Winzerortes Jois im nördlichen Burgenland lange vermisst haben, kredenzten ihnen Caro und Michael Höffken kürzlich mit ihrem neuen, hippen Laden – der „Weinx1 Greißlerei“, direkt an der Bundesstraße.

Weinx1 in Jois

Ein Geschäftslokal mit gemischten Waren, persönlicher Note und Kundennähe, so wie einst die Greißler alias Nahversorger waren. Die berühmten Tante Emma-Läden etwa gab es in etlichen Gemeinden und Städten. Doch die Greißlerei des Ehepaars Höffken, früher ein großer Blumenladen, wodurch sich der wild-romantisch bepflanzte Innenhof erklärt, ist anders.

Nahversorger

Das exquisite und dabei gemütliche Interieur lädt zum Verweilen ein – dazu gibt es auch herrlichen Kaffee, leckere Snacks, Mehlspeisen von der örtlichen Grande Dame der Backkunst, erlesene Weine und Feinschmecker-Lebensmittel bis hin zu Kleinmöbel, Geschirr, Lampen und Deko-Accessoires von Produzenten aus der Region.

Einrichtung kann man kaufen

Die Einrichtung ist so zusammengestellt, dass man die meisten Stücke auch erwerben kann. „Es ist wie ein Erlebnis-Schauraum zum Gustieren, Ausprobieren und Genießen. Jedes Stück ist besonders und erzählt eine Geschichte“, sagt Caro, die den Laden gemeinsam mit Michael, einem namhaften Weinkenner, mit viel Liebe zum Detail betreibt. Im Sommer erst war die Eröffnung, heute schon gibt es jede Menge Stammgäste. Und auch die staunen jedes Mal, denn sowohl das kulinarische Angebot als auch das Interieur wechselt immer wieder – und mit jeder Jahreszeit.

Bio und Nachhaltigkeit

Mit ihrer neuen Institution liegen die beiden Joiser absolut im Trend. Denn überall in Österreich entstehen derzeit neue schicke Greißlereien mit einem abwechslungsreichen, qualitativ hochwertigen und zeitgemäßen Angebot. Viele von ihnen befinden sich in alten Gebäuden oder gar historischen Räumlichkeiten, manche wurden neu errichtet. Jedenfalls geht jeder der ambitionierten Greißler einen individuellen Weg. Bio und Nachhaltigkeit stehen allerorts im Vordergrund, genauso wie Diversität und Regionalität in der Produktbereitstellung und die Nähe zum Kunden. Die meisten Greißler setzen auf umfassendes Service, haben einen persönlichen Bezug zu ihren Lieferanten und Abnehmern. Oft kennen sie sogar die jeweiligen Lebensgeschichten.

Mei Greißlerei in Eferding

Im Gewölbe eines denkmalgeschützten Bürgerhauses in Eferding, Oberösterreich, teilt Daniela Brandlmayr mit ihren Schwestern Melanie Hofer und Petra Hueber ihre Passion für Genuss und Kulinarik aus aller Welt, aber auch für regionale Schmankerln mit Schwerpunkt Schaumweine.

Hier gibt's regionale Schmankerln

„Mei Greißlerei“ heißt ihr Reich, wo regelmäßig auch spezielle kulinarische Themenabende mit einem einfallsreichen Rahmenprogramm stattfinden. „Kochen, Slow Food, Bio und Nachhaltigkeit haben endlich einen gebührenden Stellenwert in der Gesellschaft erreicht“, sagt Daniela Brandlmayr, die nicht nur auf lukullische Freuden großen Wert legt, sondern auch auf Einrichtung und individuelle Dekoration.

Erweitertes Wohnzimmer

So mutet die Greißlerei wie ein erweitertes Wohnzimmer an, wo man sich gerne mit Freunden und jenen, die es vielleicht noch werden, auf ein Plauscherl trifft.

Ebner Greißlerei in Kärnten

Einen untypischen Weg zu ihrem Immobilien- und Geschäftstraum fanden Michaela und Robert Ebner, eine Kaufmannsfamilie aus Lendorf in Kärnten. Die „Ebners Greißlerei“ entstand in Kombination mit einem 100 Jahre alten Pferdestall. Über 20 Jahre hat das Paar einen Supermarkt mit etwa 20 Mitarbeitern auf 600 Quadratmetern betrieben – „mit einem großen Sortiment, aber einer immer kleineren Vielfalt“. „Wir wollten wieder wissen, wer unsere Lebensmittel produziert und vor allem, wo und wie sie hergestellt werden“, erklärt das Paar. „Daher haben wir uns entschieden, in einem alten Pferdestall, der zuvor als Lokal genützt wurde, aber schon über zehn Jahre leer stand und zu verfallen drohte, eine Greißlerei mit regionalen Produkten und Spezialitäten kleiner Produzenten zu eröffnen.“

Alter Pferdestall als Greißlerei

Die Lendorfer Greißlerei bietet feine ausgewählte Produkte von österreichischen Produzenten, die mit einer gleichen Leidenschaft und Liebe ihre Produkte herstellen, wie die Ebners sie verkaufen. „Fahr nicht fort – kauf im Ort“ kommt hier wieder richtig zur Geltung, ganz nach dem Motto der Greißlerei „Wer weiter denkt, kauft näher ein“.

Einrichtung aus Holz in altem Gemäuer

Der ehemalige Pferdestall ist jetzt nicht nur Nahversorger, Feinkost- und Bauernladen, sondern als Kaffee- und Jausenstation auch ein kommunikativer Treffpunkt mit Atmosphäre. Denn die Sorgfalt, mit der die Revitalisierung des alten Gemäuers erfolgte, ist überall spür- und sichtbar: Die alten Steinmauern wurden sandgestrahlt, die ganze Einrichtung aus Holz mit Handwerkern aus der Region gestaltet, die Steinmauern und Säulen durch indirekte Beleuchtung in Szene gesetzt.

Heu & Gabel am Meidlinger Markt 

Der Wunsch, etwas Neues im Leben zu tun, dass Freude macht und Sinn stiftet, aber auch der Film „Chocolat“ mit Juliette Binoche waren die Auslöser für die Gründung der Greißlerei „Heu & Gabel“ am Meidlinger Markt in Wien. Als dort vor einem Jahr tatsächlich ein Stand frei wurde, begann die Erfolgsstory von Katharina und Mario Schinner-Krendl.

Feinkostladen und Heuriger

„Der Umgang mit der Natur und den Tieren war uns bei unseren Lieferanten ebenso wichtig, wie die Produktionsprozesse und der Endgeschmack. Keine Zusatzstoffe. Keine Geschmacksverstärker. Keine Pestizide. Wir sind hier keinerlei Kompromisse eingegangen“, erklären die beiden Neo-Greißler. So kennen sie heute jeden Produzenten persönlich, es gibt keine Zwischenhändler und die Lieferung erfolgt direkt in die Greißlerei.

Das Besondere an dieser Location:

Feinkostladen und Stadtheuriger sind in einem Marktstand vereint. In der Greißlerei selbst werden einige Produkte gleich in der offenen Küche verkocht und verkostet. „Rund um unseren Laden haben wir einen schönen Schanigarten. Dort lässt sich die Marktatmosphäre wunderbar genießen. Innen gibt es genug Platz für die Präsentation der verschiedenen Produkte – weiße Möbel schaffen einen freundlichen Rahmen und bringen die Produkte in den Vordergrund. Dekoriert wird der Laden gerne mit frischen, bunten Blumen vom Markt.“ Die Historie der Immobilie sei ebenso bunt, erzählen Katharina und Mario: „Zuerst war hier eine Bäckerei, später ein Obst- und Gemüsegeschäft. Es gibt aber auch uralte Bilder, die genau an diesem Ort anno 1926 einen Wildfleischladen vermuten lassen. Der Markt hat eine 150-jährige Tradition, die im nächsten Jahr zelebriert wird – und wir sind jetzt ein stolzer Teil davon.“

Die neuen Greißlereien: Eine Auswahl

Warenhandlung heißt die Greißlerei der Schwestern Christiane Wenighofer-Wanits und Stephanie Wanits. „Unser Laden  ist der Ausdruck unserer Leidenschaft für gesunde Ernährung, gelebtes Umweltbewusstsein und einfach schönes Design.“ Marxergasse 13, 1030 Wien. warenhandlung.at 

Lunzers Maß-Greißlerei legt Wert auf schlichtes Design und Bio-Lebensmittel. Verpackungsmüll wird vermieden. Schwarz-Weiß und Holz dominieren.  Mit Schanigarten und altem Gewölbe. Heinestraße 35, 1020 Wien. mass-greisslerei.at 
 
d´Greisslerei Bürger & Hörmann überzeugt mit Wohnzimmeratmosphäre, kulinarischer Vielfalt, Kräuter-Kursen sowie luftigem Holzdesign. „Kumm eina, fühl di daham, gönn da a Pause“, so die Betreiber, die auf „Adventureshopping“ setzen.
Hauptplatz 6, 3243 St. Leonhard/Forst.  d-greisslerei.at 

Greißlerin Salzburg wurde von Barbara Schweitzer gegründet, die feine, köstliche Lebensmittel von regionalen Anbietern mit  erlesenem Weinsortiment verbindet. Wohlfühlambiente und Design inklusive.  Untersbergstraße 14, 5020 Salzburg.  greisslerei-salzburg.com 

Bionana Greißlerei ist nicht nur ein hochwertiger Bio-Laden, sondern auch ein gemütlicher Ort zum Verweilen bei Kaffee und Snacks. Für entspannte Stimmung  samt allerlei Deko- und Kleinwaren sorgen Marion Gross und Simona Nitschinger. 
Obere Hauptstraße 42, 7100 Neusiedl. bionana.shop/greisslerei  

Dorfgreißlerei Götzl vereint ausgesuchte Lebensmittel, Waren aller Art und „Tante Käthes“ köstliche Küche. Das Haus Nummer 6 in Stubenberg war übrigens immer schon die Adresse für Lebensmittel und Waren aller Art.  Heute allerdings im neuen Stil der modernen Greißlerei.  8223 Stubenberg 6, dorfgreisslerei.at - Susanna Sklenar
 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.