Wirtschaft | Immobiz
24.08.2018

Preisgekrönte Wolkenkratzer: Hoch, höher, am höchsten

Beim Internationalen Hochhaus-Preis 2018 werden herausragende Wolkenkratzer ausgezeichnet. Diese fünf Bauten sind im Finale.

5 slides, created on 23/Aug/2018 - 18:11:34

1/5

Oasia Hotel Downtown Singapur

Das begrünte Hochhaus von WOHA schützt vor der starken Sonne im dicht bebauten Singapur.

Chaoyang Park Plaza in Peking

Die Form des Gebäudes von MAD Architekten wurde von traditioneller chinesischer Landschaftsmalerei inspiriert.

Torre Reforma in Mexiko

Der Wolkenkratzer von L. Benjamin Romano sieht wenig spektakulär aus, beeindruckt aber mit einem klugen Tragwerkskonzept im erdbebengefährdeten Mexiko.

Beirut Terraces im Libanon

Das Gebäude von Herzog & Meuron besteht aus gegeneinander verschobenen Geschossplatten, die innen und außen verwischen und im heißen Libanon das Gebäude durchlüften.

Maha Nakhon in Bangkok

Das 77 Stockwerke hohe Gebäude von Ole Scheeren errichtet, ist das höchste Gebäude Thailands.Die Fassade, die wie verpixelt aussieht, wurde zum neuen Wahrzeichen Bangkoks.