FILE PHOTO: Cans of Heineken beer are displayed at a supermarket of Swiss retailer Denner in Glattbrugg

© REUTERS / Arnd Wiegmann

Wirtschaft
08/03/2020

Heineken muss Gewinneinbruch schlucken

Corona-Krise setzt der Brau-Union-Mutter zu. Halbjahres-Gewinn um mehr als die Hälfte eingebrochen.

Geschlossene Gastronomie-Betriebe, aber auch der Trend zu günstigeren Biermarken in Zeiten der Corona-Krise setzen dem holländischen Bierbrauer Heineken zu.

Im ersten Halbjahr ging der Absatz im Jahresabstand um 11,5 Prozent zurück, der Umsatz um 16,4 Prozent auf 9,2 Mrd. Euro. Der operative Gewinn brach um mehr als die Hälfte auf 827 Mio. Euro ein. Zu Heineken gehört auch die  österreichische Brau-Union.

Der Vorstand wagte wegen der Unwägbarkeiten keine Jahresprognose, erklärte aber, dass sich seit dem Tiefstand im April die Geschäfte zunehmend erholten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.