Symbolbild (Molkerei).

© APA/dpa/Arne Dedert

Wirtschaft
06/23/2021

Hackerangriff auf Salzburger Molkerei

Die Produktion musste vorübergehend eingestellt werden. Das Landeskriminalamt Salzburg ermittelt.

Cyber-CrimeEin Angriff von Internet-Hackern hat am Dienstagabend die Produktion der Großmolkerei von Salzburg Milch lahmgelegt. Betroffen sind neben der digitalen Steuerung auch die Logistik sowie die komplette E-Mail-Kommunikation.

Das Unternehmen gab bekannt, dass  mit Spezialisten an der Wiederherstellung gearbeitet werde. Die Produktion soll voraussichtlich aber noch mindestens bis Mittwochabend ausgesetzt bleiben. Wer hinter dem Cyber-Angriff steckt ist bisher nicht bekannt. Das Landeskriminalamt Salzburg hat die Ermittlungen aufgenommen.

Die SalzburgMilch GmbH ist Österreichs drittgrößte Molkerei mit Firmenstandorten in Salzburg-Itzling und Lamprechtshausen (Flachgau). Laut der Unternehmenshomepage, die am Mittwochabend funktionierte, hat die Molkerei 364 Mitarbeiter. Eigentümer ist die Salzburger Alpenmilch Genossenschaft eGen. Im Jahr 2020 wurde 288,5 Millionen Kilogramm Milch angeliefert, davon 162,2 Mio. Kilogramm Spezialmilch. Der Jahresumsatz 2020 betrug 229 Mio. Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.