© rts/HERWIG PRAMMER

Wirtschaft
10/15/2019

Glücksspiel-Konzern bwin kündigt 49 Mitarbeiter in Wien

Grund soll die Schließung der Abteilung „Kundenservice Mittel-Ost-Europa“ sein.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Der Sportwetten – und Onlinespiele-Konzern bwin.party digital entertainment baut seine Österreich-Tochter offenbar um. Die bwin.party services (Austria) GmbH beschäftigt rund 486 Mitarbeiter. Dem Vernehmen nach wurden 49 Mitarbeiter beim Arbeitsmarktservice AMS Wien zur Kündigung angemeldet. Grund soll die Schließung der Abteilung „Kundenservice Mittel-Ost-Europa“ sein. Für die betroffenen Mitarbeiter soll es zwei Möglichkeiten geben: Ein Teil der betroffenen Mitarbeitersoll in andere Abteilungen verlagert werden. Jenen, die nicht mehr weiter beschäftigt werden können, soll eine freiwillige Abfertigung angeboten werden.

Laut Firmencompass setzte die bwin.party services (Austria) GmbH im Geschäftsjahr 2017/18 (Stichtag: 30. Juni)  rund 47,28 Millionen Euro um, der operative Gewinn betrug 2,429 Millionen und der Bilanzgewinn 10,31 Millionen Euro. Das Eigenkapital wurde in diesem Geschäftsjahr mit 23,23 Millionen Euro beziffert. Die bwin.party services (Austria) GmbH ist eine 100-Prozent-Tochter der ElectraWorks limited in Gibraltar.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.