┬ę @Generali

Wirtschaft

Gewinneinbruch um 40 Prozent bei Generali

Das Betriebsergebnis ist in den ersten drei Quartalen 2020 um 2,3 Prozent gestiegen.

11/12/2020, 08:28 AM

Der italienische Versicherungskonzern Generali bekommt die Coronakrise zu sp├╝ren. In den ersten drei Quartalen meldete der Versicherer einen Gewinnr├╝ckgang von 40 Prozent gegen├╝ber dem Vergleichszeitraum 2019 auf 1,3 Mrd. Euro.

Das Ergebnis wurde unter anderem von einem Beitrag in H├Âhe von 100 Mio. Euro f├╝r einen wegen der Pandemie eingerichteten Fonds belastet. Der Fonds unterst├╝tzt das ├Âffentliche Gesundheitswesen und den Zivilschutz sowie Klein- und Mittelunternehmen und Familien.

Das Betriebsergebnis stieg um 2,3 Prozent auf 4 Mrd. Euro, was den positiven Resultaten des Schadenbereichs und des Asset Managements sowie den j├╝ngsten Akquisitionen zu verdanken sei, erkl├Ąrte Generali. Die Pr├Ąmieneinnahmen kletterten gegen├╝ber dem Vergleichszeitraum 2019 um 0,3 Prozent auf knapp 52 Mrd. Euro. Die Zahlung der zweiten Tranche der Dividende von 0,46 Euro pro Aktie f├╝r das Jahr 2019 wurde auf das n├Ąchste Jahr verschoben.

Wir w├╝rden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierf├╝r keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und ├╝berall top-informiert

Uneingeschr├Ąnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion k├Ânnen Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu ├Âffnen.

Gewinneinbruch um 40 Prozent bei Generali | kurier.atMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat