© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
08/14/2020

Commerzialbank-Skandal: SV Mattersburg beantragte Konkursverfahren

Die Eröffnung des Verfahrens findet laut Verein in den nächsten Tagen statt.

von Kid Möchel, Dominik Schreiber

Der ehemalige Fußball-Bundesligist SV Mattersburg hat beim Landesgericht Eisenstadt ein Konkursverfahren beantragt. Das bestätigt Gerhard Weinhofer vom Gläubigerschutzverband Creditreform dem KURIER.Es sind zumindest 10 Gläubiger und 23 Arbeitnehmer betroffen.

"Die Insolvenzursachen liegen im Zusammenhang mit der Insolvenz des Hauptsponsors, der Commerzialbank Mattersburg im Burgenland AG. Der Verein wurde hauptsächlich von der Commerzialbank finanziert und es wurden nach der Schließung der Bank die Konten eingefroren und von der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt", heißt es.

Der Hintergrund

"Nach diesen Vorkommnissen haben sich in der Folge ernstzunehmende Investoren beim Verein gemeldet, und es gab Überlegungen, dem Verein einen Sanierungsplan zu finanzieren sowie in weiterer Folge den Fortbetrieb für das gesamte nächste Jahr, sprich für die Spielsaison 2021, sicherzustellen", heißt es im Konkursantrag aus der Feder des renommierten Insolvenzexperten und Anwalts Günther Hödl. "Letztlich sind sämtliche potenzielle Investoren abgesprungen, da dem Verein nicht sämtliche Unterlagen zur Verfügung standen, da sich diese großteils auch in den Räumlichkeiten der Commerzialbank befanden."

Und weiter heißt es: "Darüber hinaus bestand eine hohe Unsicherheit, ob und in welcher Höhe die Insolvenzverwaltung der Commerzialbank Mattersburg Forderungen gegenüber dem SV Mattersburg geltend machen kann."

Nach dem Scheitern der Finanzierungsgespräche, die auch einen Lizenzentzug nach sich gezogen hätten, wurde die Lizenz zurückgelegt, um nicht weiteren Schaden zu verursachen", heißt es weiter.

Zur Höhe der Schulden werden keine Angaben gemacht. Indes ist der Verein Sportvereinigung Mattersburg Alleingesellschafter der SVM Profisport GmbH und der SV-Mattersburg Gastronomiebetriebs GmbH sowie je 35-Prozent-Gesellschafter der Fussballakademie Burgenland GmbH und der Fussballakademie Mattersburg Errichtungs GmbH.

Und mit der Stadt Mattersburg hat der Verein einen Pachtvertrag über die Grundstücke 920/1 und 920/4 abgeschlossen, auf diesen Liegenschaften befindet sich auch das Vereinshaus.

Zwei Bankguthaben

Der Verein verfügt laut eigenen Angaben über einen finanziellen Anspruch gegenüber der Bundesliga in Höhe von 239.151 Euro und über zwei Bankguthaben (nicht bei der Commerzialbank) in Höhe von insgesamt 23.510 Euro. Außerdem ist der Verein Eigentümer eines Baus auf fremden Grund in der Katastralgemeinde Mattersburg (EZ 2475)

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.