Schwere Niederlage fĂŒr FLixbus: In allen Anklagepunkten verloren

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
12/03/2020

FlixBus nimmt Betrieb am 17. Dezember wieder auf

Vorerst bis 11. Januar werden wieder Fahrten zu nationalen und internationalen Zielen angeboten.

Der Fernbus-Anbieter FlixBus bietet ab dem 17. Dezember auch in Österreich vorĂŒbergehend wieder Verbindungen an. Neben StĂ€dten wie Wien, Graz oder Innsbruck sind auch internationale Ziele Teil des Netzes.

Das Angebot ist aktuell auf den Zeitraum zwischen dem 17. Dezember und dem 11. JĂ€nner begrenzt, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Reisende aus Wien können dann bis zu 10 Mal tÀglich mit FlixBus reisen. In Graz wird man bis zu 11 Mal tÀglich und in Innsbruck bis zu 2 Mal tÀglich halt machen.

Zudem fĂ€hrt man internationale Strecken wie Graz-Frankfurt, Innsbruck-MĂŒnchen, Wien-Mailand oder Wien-Warschau. Im neuen Jahr werde man das Netz "dynamisch der Situation anpassen", heißt es.

In Deutschland sollen 150 Ziele wieder angefahren werden. Außer GroßstĂ€dten wie Berlin, MĂŒnchen, Hamburg oder Köln stehen laut dpa zahlreiche kleine StĂ€dte und Auslandsziele auf dem Fahrplan.

FlixBus hatte seinen Betrieb am 3. November wegen der neuen Corona-KontaktbeschrĂ€nkungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorĂŒbergehend eingestellt.

Jederzeit und ĂŒberall top-informiert

UneingeschrÀnkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare