Wirtschaft
03.05.2018

Ferrari mit Rekordquartal: Gewinn um 20 Prozent gestiegen

Der Umsatz stieg im ersten Quartal auf 831 Mio. Euro.

Der italienische Sportwagenbauer Ferrari hat das erste Quartal 2018 mit einem Rekordgewinn abgeschlossen. Der Gewinn kletterte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2017 um 19,4 Prozent auf 149 Mio. Euro, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Der Umsatz stieg um 1,3 Prozent auf 831 Mio. Euro.

Das Betriebsergebnis (EBIT) kletterte um 25,3 Prozent auf 210 Mio. Euro. Die Verschuldung sank im ersten Quartal 2018 um 60 auf 413 Mio. Euro. Verkauft wurden in den ersten drei Monaten dieses Jahres 2.128 Fahrzeuge, das sind 6,2 Prozent mehr gegenüber dem Vergleichsquartal 2017.

Mit den vorgelegten Zahlen übertraf Ferrari die Erwartungen von Analysten. Der Konzern bestätigte seine Ziele für das Gesamtjahr 2018, in dem 9.000 Autos verkauft werden sollen. Der Umsatz soll auf 3,4 Mrd. Euro steigen, die Verschuldung unter 400 Mio. Euro sinken.