© hörnchen118 / pixelio.de

Wirtschaft
06/25/2020

Eigenheim mit Garten in Corona-Krise gefragt

Die Sehnsucht nach einem Haus am Land ist während dem Lockdown in Österreich gestiegen.

Laut der "Traumhaus"-Studie im Auftrag des Ziegelherstellers Wienerberger ist der Wunsch nach einem eigenen Haus während dem Corona-bedingten Lockdown bei mehr als einem Viertel der Österreicher gestiegen. Gesucht wird bevorzugt in ländlichen Gemeinden mit unter 5.000 Einwohnern.

Am wichtigsten sind den potenziellen Häuslbauern dabei Freiflächen wie Terrasse und Garten, gefolgt von Ausstattungen wie Pools und Garagen.

Neben dem Bedürfnis nach frischer Luft dürfte die Corona-Krise auch den Wunsch nach Sicherheit für die Familie und den nach der Immobilie als sicherer Wertanlage beflügelt haben. Acht von zehn legen Wert auf eine nachhaltige Bauweise.

Das ideale Haus von Herr und Frau Österreicher hat im Durchschnitt 155 Quadratmeter Wohnfläche und über 300 Quadratmeter Garten.

Die Studie wurde vom digitalen Markt- und Forschungsinstitut Marketagent.com durchgeführt. Es wurden Online-Interviews mit 501 Österreichern im Alter zwischen 20 bis 75 Jahren durchgeführt, von denen 141 angaben, in den nächsten 24 Monaten einen Hausbau oder -kauf zu planen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.