© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
07/02/2020

Deutschland plant Schließung von Stränden

Für alle, die im Norden Urlaub machen: Schon Mitte Juli werden an den Stränden der Lübecker Bucht Warntafeln aufgestellt.

von Wolfgang Unterhuber

Österreicher, die an der Nord- oder Ostsee urlauben wollen, sollten auf Strandschließungen gefasst sein.

Die deutschen Urlaubs-Hotspots an Nord- und Ostsee sind schon zu Beginn der Sommerferien besonders gefragt.

Bei herrlichem Wetter wie am vergangenen Wochenende  lagen die Urlauber dicht an dicht

Die Folge: Die Strände mussten teils wegen Überfüllung geschlossen werden.

Schon Mitte Juli sollen an den Stränden der Lübecker Bucht jetzt Bildschirme aufgestellt werden.

Diese sollen mit Ampel-Farben die aktuelle Situation zeigen:

► GRÜN: die Lage ist ruhig, es ist genügend Platz am Strand

► ORANGE: bald ist die Kapazitätsgrenze erreicht, besser einen anderen Strand anfahren

ROT: dieser Strand ist voll – und somit gesperrt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.