Wirtschaft
02/28/2020

Deutsche E-Auto-Hersteller setzen Aufholjagd fort - Studie

Drei deutsche Autobauer überholen China im nächsten Jahr.

Die drei deutschen Autohersteller Volkswagen, BMW und Daimler setzen einer Studie zufolge ihre Aufholjagd beim E-Antrieb fort. Die drei Unternehmen werden heuer erstmals mehr als eine Million Elektroautos bauen, heißt es im Electric Vehicle Index 2020, den McKinsey jährlich in Zusammenarbeit mit der "Wirtschaftswoche" erstellt.

2021 dürften die Hersteller dann mehr als 1,7 Millionen E-Autos bauen und damit China als den weltgrößten E-Auto-Hersteller ablösen, zitierte die "Wirtschaftswoche" am Freitag aus der Studie. 2019 hatten die Unternehmen weltweit rund eine halbe Million E-Autos mit reinem Elektroantrieb oder mit Elektro-Verbrenner-Kombination gebaut.

Deutschland wird nicht nur als Anbieter stärker, sondern auch als Absatzmarkt: 111.000 E-Autos wurden laut Studie im vergangenen Jahr in Deutschland verkauft, ein Plus von 55 Prozent gegenüber dem Jahr 2018 und mehr als in jedem anderen europäischen Land.

Die deutschen Hersteller setzen laut Studie allerdings noch stark auf Plug-in-Hybride, bei denen neben dem E-Motor auch ein Verbrennungsmotor zum Einsatz kommt. Weltweit sind die Plug-in-Hybride jedoch immer weniger gefragt. Machten sie 2015 noch 40 Prozent der verkauften E-Autos aus, waren es 2019 nur noch 26 Prozent.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.