FILE PHOTO: The logo of German chemicals maker Covestro is pictured outside its headquarters in Leverkusen

© REUTERS / WOLFGANG RATTAY

Wirtschaft
10/13/2020

Covestro will mit Kapitalerhöhung 450 Mio. Euro einnehmen

Das frische Geld soll einen Zukauf des Unternehmens im Spezialchemiegeschäft finanzieren.

Der deutsche Kunststoffhersteller Covestro will über eine Kapitalerhöhung 450 Mio. Euro bei Investoren einsammeln und damit einen Zukauf im Spezialchemiegeschäft finanzieren. Wie der Dax-Konzern am Dienstag nach Börsenschluss mitteilte, wird das Grundkapital unter Ausschluss der Bezugsrechte der Altaktionäre durch die Ausgabe von neuen Stückaktien um etwa sechs Prozent erhöht.

Die neuen Aktien würden ausschließlich institutionellen Anlegern im Zuge einer Privatplatzierung mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) offeriert. Laut einer an der Emission beteiligten Bank werden die gut zehn Millionen Papiere in einer Spanne von je 43,72 bis 44,25 Euro angeboten. Am Dienstag gingen die Covestro-Aktien bei 44,25 Euro aus dem Handel.

Als Bruttoemissionserlös würden bis zu 450 Millionen Euro anvisiert. Mit dem Geld solle die angekündigte Übernahme des Geschäftsbereichs Resins & Functional Materials (RFM) vom niederländischen Chemiekonzern DSM teilweise finanziert werden. Für das Geschäft mit Beschichtungsharzen und Glasfaserkabelbeschichtungen zahlt Covestro insgesamt 1,6 Milliarden Euro.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.