© EPA/HANNAH MCKAY

Wirtschaft
04/03/2020

Coronavirus: Brauerei stoppt Corona-Bier-Herstellung

Die mexikanische Regierung stuft den Weiterbetrieb der Brauerei als nicht dringlich ein.

Der mexikanische "Corona"-Brauer Grupo Modelo stellt die Herstellung von Corona-Bier und anderen Marken, die in 180 Länder exportiert werden, vorläufig ein. Die mexikanische Regierung stufe den Weiterbetrieb der Brauerei nicht als dringlich ein, teilt der Mutterkonzern Grupo Modelo mit.

Die Produktion werde aktuell heruntergefahren und am Sonntag bis auf weiteres gestoppt. Sollte die Regierung Bier doch noch als agro-industrielles Produkt einstufen, könne weitergebraut werden. Die Herstellung von landwirtschaftlichen und Lebensmittel-Produkten ist in Mexiko trotz der Corona-Krise gestattet.

Die Brauerei stürzte zuvor schon in die Krise. Aufgrund des Biernamens gingen die Verkäufe zurück. Bereits Ende Februar gaben 38 Prozent der 737 befragten "US-Biertrinker" an, aktuell "unter keinen Umständen" eine Flasche Corona zu kaufen. 16 Prozent der Befragten gaben sogar an, nicht genau zu wissen, ob der Coronavirus nicht irgendwie mit dem Bier in Verbindung stünde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.