© APA/HERBERT NEUBAUER

Wirtschaft
02/28/2020

Coronavirus - Post: Verzögerungen bei Sendungen nach Italien

Zustellung durch italienische Post in betroffenen Regionen erst nach Aufhebung der Quarantäne. Post für China, Macao und Hongkong kann man aus der Slowakei schon seit Anfang Februar nicht verschicken.

Bei Postsendungen nach Italien kommt es derzeit zu Verzögerungen, weil die italienische Post wegen des Coronavirus die Zustellung in einigen Gebieten ausgesetzt hat. Sendungen nach Italien würden von der österreichischen Post weiterhin angenommen, allerdings könnten sie erst nach der Aufhebung der Quarantäne von der italienischen Post zugestellt werden, erklärte Post-Sprecher Michael Homola.

"Anders verhält es sich mit der Destination China - bereits seit Anfang Februar können wir keine Sendungen nach China annehmen, da uns keine Flugverbindungen mehr zur Verfügung stehen", sagte Homola. Sendungen, die in Briefkästen geworfen oder bei Paketautomaten abgegeben werden, würden an die Absender zurückgeschickt.

Die slowakische Post verweigert derzeit auch die Annahme von Sendungen, die für bestimmte Risiko-Regionen in Italien bestimmt sind, sagte die dortige Post-Sprecherin Eva Rovensaki laut einem Bericht der Nachrichtenagentur TASR. Post für China, Macao und Hongkong kann man aus der Slowakei schon seit Anfang Februar nicht verschicken.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.