Wirtschaft
22.08.2018

China will Kreditvergabe an kleinere Unternehmen anschieben

Gefördert werden solle auch die Ausgabe forderungsbesicherter Wertpapiere, teilte das Kabinett mit.

Zur Stützung der Konjunktur will die chinesische Regierung die Finanzwirtschaft zu mehr Krediten an kleinere Unternehmen ermuntern. Gefördert werden solle auch die Ausgabe forderungsbesicherter Wertpapiere, wie das Kabinett am Mittwoch nach Angaben des staatlichen Rundfunks mitteilte.

Mithilfe solcher Asset Backed Securities (ABS) können Geldhäuser Kreditrisiken an Investoren weitergeben und ihre Bilanz entlasten. Unternehmen können durch Verbriefungen auch direkt den Kapitalmarkt anzapfen.

Billige Kredite für staatliche Unternehmen

Die politische Führung versucht seit rund acht Jahren, die Finanzierung für kleinere Firmen zu verbessern. Die meisten Analysten sagen allerdings, dass sich die Probleme eher vergrößert hätten, da staatlich unterstützte Unternehmen nach wie vor den Löwenanteil an billigeren Kredite erhielten.

Das Wachstum der nach den USA zweitgrößten Volkswirtschaft verlangsamte sich im zweiten Quartal leicht auf 6,7 Prozent, lag damit aber immer noch über dem Ziel der Regierung für das Gesamtjahr von rund 6,5 Prozent. Allerdings wird befürchtet, dass die US-Strafzölle in Milliardenhöhe auf zahlreiche chinesische Waren künftig bremsen dürften.