FILE PHOTO: Iberia and Air Europa planes parked at Adolfo Suarez Barajas airport

© REUTERS / SUSANA VERA

Wirtschaft
12/15/2021

British-Airways-Mutter IAG kurz vor Absage von Air Europa-Übernahme

Nach Bedenken der EU-Wettbewerbshüter - IAG-Chef sucht neuen Weg für Übernahme.

Die geplante Übernahme der spanischen Fluggesellschaft Air Europa durch die British-Airways-Mutter IAG steht wohl kurz vor dem Aus. Die Gespräche über eine Aufhebung der Übernahme-Vereinbarung seien in einem fortgeschrittenen Stadium, teilte der IAG-Konzern am Mittwoch mit. Weitere Angaben machte IAG nicht.

IAG-Chef Luis Gallego hat offenbar Hoffnung, die Transaktion noch retten zu können. Es werde eine neue Struktur gesucht, die den Deal noch ermöglichen werde, sagte er bei einer Konferenz des Centre for Aviation (CAPA). "Wir machen nicht mit der jetzigen Struktur weiter."

Die 500 Millionen Euro schwere Übernahme von Air Europa war zwischen der spanischen Tourismus-Gruppe Globalia und IAG bereits seit November 2019 vereinbart, doch Ende Juni hatte die EU-Kommission wettbewerbsrechtliche Bedenken angemeldet. Außerdem hatte sich das Umfeld für Airlines mit Ausbruch der Coronapandemie im Jahr 2020 massiv geändert.   

Die für die Einhaltung von EU-Recht zuständige Behörde hatte im Sommer mitgeteilt, dass der Zusammenschluss nach einer ersten Analyse den Wettbewerb auf den Märkten für Passagierflüge auf spanischen Inlandsstrecken und auf internationalen Strecken von und nach Spanien beeinträchtigen könnte.

Erhebliche Einschränkungen werden laut der EU-Behörde demnach zum Beispiel bei 70 Städteverbindungen mit Ausgangs- und Zielort innerhalb Spaniens beziehungsweise von oder nach Spanien befürchtet, bei denen beide Fluggesellschaften Direktflüge anbieten. Einige dieser Strecken würden nur von IAG und Air Europa bedient, hieß es damals. Den Angaben von Juni zufolge wollten die Wettbewerbshüter der EU-Kommission die geplante Übernahme einer eingehenden Prüfung auf Grundlage der EU-Fusionskontrollverordnung unterziehen.

Der IAG-Konzern, zu dem neben British Airways auch die spanischen Fluggesellschaften Iberia und Vueling, die irische Aer Lingus und die Eigengründung Level zählen, hatte sich Ende 2019 mit der Air-Europa-Eigentümerin Globalia auf den Kauf von Air Europa geeinigt. Der Deal sollte eigentlich bis Ende 2020 vollzogen werden, doch die Coronakrise brachte die gesamte Flug- und Reisebranche in große Not. Deswegen sollte IAG nach Angaben aus dem Jänner auch nur noch eine halbe Milliarde statt einer Milliarde Euro an Globalia zahlen.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.