© J.Hornig

Wirtschaft
05/26/2020

Börsengang von JDE Peet's soll 2,25 Mrd. Euro bringen

Das Börsendebüt ist für 3. Juni geplant, die Preisspanne ist bei 30,00 bis 32,25 Euro festgelegt.

Der Börsengang der Holding um die Kaffee-Marken "Jacobs" und Douwe Egberts in Amsterdam soll bis zu 2,25 Mrd. Euro einbringen. JDE Peet's veröffentlichte am Dienstag die indikative Preisspanne, nach der das von der deutschen Milliardärsfamilie Reimann beherrschte Unternehmen auf einen Börsenwert von 14,9 bis 16 Mrd. Euro käme.

Die Aktien von JDE Peet's können seit Dienstag bis zum Dienstag nach Pfingsten (2. Juni) in einer Spanne von 30,00 bis 32,25 Euro gezeichnet werden, das Börsendebüt der Nummer zwei auf dem Kaffee-Weltmarkt hinter Nestle in Amsterdam ist für den 3. Juni geplant.

Dabei will auch die Reimann-Familienholding JAB Kasse machen. Sie wirft bis zu 25,8 Millionen Aktien auf den Markt und könnte damit rund 800 Mio. Euro erlösen. Ein ebenso großes Paket will der ehemalige Jacobs-Eigentümer Mondelez bei Investoren platzieren. "JDE Peet's kann zum Vorreiter für die Wiedereröffnung des Marktes für Börsengänge werden", sagte JAB-Chef Olivier Goudet, der Aufsichtsratschef des Börsenneulings werden soll. Mehrere Ankerinvestoren, darunter zwei Fonds des Investors George Soros und der US-Fondsriese FMR, haben zugesagt, Aktien für insgesamt 761 Mio. Euro abzunehmen. JDE Peet's will mit dem Börsengang selbst 700 Mio. Euro einnehmen, um den durch Zukäufe angehäuften Schuldenberg etwas abzubauen.

Organisiert wird die Emission von den Investmentbanken BNP Paribas, Goldman Sachs und JPMorgan. Die Zeichnungsfrist ist ungewöhnlich kurz. Das dürfte auch daran liegen, dass das JDE-Peet's-Management angesichts der Coronakrise keine Werbetour rund um die Welt plant, sondern die Investoren nur in Video-Konferenzen ansprechen will.

Das Unternehmen macht den Löwenanteil des Umsatzes mit Kaffeebohnen sowie Tassimo- und Senseo- Kapseln sowie Pickwick-Teebeuteln. Im vergangenen Jahr steigerte JDE Peet's den Umsatz auf 6,9 (2018: 6,7) Mrd. Euro, das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich auf 1,26 (1,17) Mrd. Euro. Die verschwiegene Familie Reimann gilt mit einem Vermögen von geschätzt rund 35 Mrd. Euro als eine der reichsten in Deutschland.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.