© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
05/14/2021

Bawag verspricht Entschädigung für Bankomatkarten-Ärger

Problem bei Bargeldbehebung vollständig behoben. Technischer Fehler war Folge eines Kartenwechsels.

Nach dem Kundenärgernis rund um eingezogene Bankomatkarten am vergangenen Dienstag will die Bawag betroffene Kunden nun "individuell" entschädigen. Die Bank räumt gegenüber der apa ein, dass bei manchen Kunden die Kontokarten beim Versuch, Bargeld abzuheben, vom Bankomaten eingezogen wurden. Mittlerweile sei das Problem vollständig behoben.

Wie viele Kunden betroffen waren, sagt die Bawag nicht. Grund für die Panne war der Wechsel von Maestro-Karten auf Debit-Mastercards. "Die Karten werden in mehreren größeren Tranchen getauscht. Zu Problemen kam es nur bei einem Teil der Karten einer Tranche", erklärte die Sprecherin.

Bei dem Kartentausch ist nach Angaben des Geldhauses ein technischer Fehler passiert, der dazu führte, dass die Gültigkeit der aktuellen Kontokarte bei manchen Kunden deaktiviert wurde, noch bevor die neue Debit-Mastercard zugestellt wurde.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.