© Fotolia

Wirtschaft
01/19/2021

Autobank verkauft Tochterfirma adesion Factoring

Über den Kaufpreis gab es keine Angaben. Käufer ist die deutsche DORI Vermögensverwaltungs GmbH.

Die kurz vor dem Aus stehende Autobank verkauft ihre Tochterfirma adesion Factoring. Der Anteil von 36 Prozent geht an die DORI Vermögensverwaltungs GmbH, die Managementgesellschaft der Nürnberger Leasing Gruppe, teilte die Autobank am Montagabend mit. Dass die Bank einen Käufer für die Tochter gefunden hatte, war bereits im September bekannt geworden.

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart, er liege aber über dem Buchwert der Beteiligung bei der Autobank, hieß es in der Aussendung. Die stillen Beteiligungen der Autobank an der adesion - im September standen sie bei 1,5 Mio. Euro - sollen ab dem Geschäftsjahr 2022 abgeschichtet werden.

Zusätzlich zum Kauf wird DORI eine Kapitalerhöhung bei der adesion Factoring durchführen. Nach Abschluss des Kaufs und der Kapitalerhöhung werde das Unternehmen die Mehrheit an adhesion halten. Die Aufsichtsbehörden müssen beide Transaktionen noch genehmigen.

Anfang Jänner wurde bekannt, dass die in der Krise steckende Autobank ihr Geschäft geordnet abwickeln will. Zuvor war der dritte und letzte potenzielle Investor für die Bank abgesprungen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.