AUA will Millionen vom Staat und spart bei Mitarbeitern

© APA - Austria Presse Agentur

Wirtschaft
06/23/2020

AUA fliegt ab Juli über 50 Destinationen an

Knapp die Hälfte der Flotte soll bald wieder im Einsatz. Angeflogen werden auch griechische Inseln.

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines erweitert ihren Flugplan nach der coronabedingten, fast dreimonatigen Zwangspause bis Mitte Juni. Ab Juli will die AUA wie angekündigt mit 36 Fliegern, knapp der Hälfte ihrer Flotte, mehr als 50 Destinationen anfliegen, darunter europäische Städte, griechische Ferieninseln und auch Fernziele. Diverse Städteverbindungen werden aufgestockt.

"Das Neustart-Angebot vervierfacht sich insgesamt von anfangs fünf auf 20 Prozent des Vorjahresprogramms, vorbehaltlich neuer behördlicher Beschränkungen", informierte die AUA am Dienstag.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.