© KURIER /gruber franz

Jahrestag
03/29/2013

Seit 15 Jahren gibt es Privatradios in Österreich

Kein Scherz: Am 1. April vor 15 Jahren ging der erste private Hörfunksender on Air.

Die österreichischen Privatradios feiern am Ostermontag ihren 15. Geburtstag. Als am 1. April 1998 15 private Hörfunksender on Air gingen, war auch in dem als „Medien-Albanien“ verschrienen Österreich das Zeitalter des dualen Rundfunks endlich angebrochen.

Heute listet die Rundfunkregulierungsbehörde RTR mehr als 60 private Sender auf, noch immer dominiert aber der ORF den Äther.

Gemeinsam bringen es die 60 Privaten auf ein Drittel des Marktanteils, den der ORF ausweist. Die ORF-Radioflotte kommt laut jüngstem Radiotest aus dem zweiten Halbjahr 2012 auf einen Marktanteil von 74 Prozent, während die Privatsender 24 Prozent verbuchten (der übrige Marktanteil geht auf das Konto der nichtkommerziellen sogenannten freien Radiosender). Nur sehr langsam, aber stetig konnten die Privaten dem Öffentlich-Rechtlichen Hörer abluchsen. Vor zehn Jahren hatten die ORF-Radios noch einen Marktanteil von 80 Prozent, die Privatsender lagen damals bei 17 Prozent.

Der flächendeckende Start von Privatradios begann in Österreich im internationalen Vergleich vergleichsweise spät. Medienpolitische Debatten über die Öffnung des Radiomarktes gab es zwar schon seit Mitte der 80er-Jahre, doch Bundesregierung und Gesetzgeber verhielten sich zögerlich bei der Aufweichung des ORF-Monopols. Über Jahre hinweg sind stattdessen die obersten Gerichtshöfe als die gestaltende Kraft für Marktöffnung und duales Rundfunksystem aufgetreten, bis im Mai 1997 endlich das novellierte Regionalradiogesetz in Kraft trat und regionale beziehungsweise lokale Lizenzen durch die damalige Regionalradiobehörde vergeben werden konnten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.