Absolute Mehrheit - Meinung muss sich wieder lohnen Bilder aus der ersten Show - Stefan Raab Foto: © ProSieben/Willi Weber Dieses Bild darf bis Ende November 2012 honorarfrei für redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankündigung verwendet werden. Spätere Veröffentlichungen sind nur nach Rücksprache und ausdrücklicher Genehmigung der ProSieben Television GmbH möglich. Verwendung nur mit Copyrightvermerk. Die Fotos dürfen nicht archiviert werden und nicht an Dritte weitergeleitet werden. Bei Fragen: 089/9507-1173

© Willi Weber

Wahlkampf im TV
07/14/2013

Berichterstattung ohne Politik-Trott

RTL und ProSieben wollen die jungen und wahlverdrossenen Schichten erreichen.

Deutschland. Wahlen sind Medienereignisse, auch bei den deutschen Nachbarn. Bei den Bundestagswahlen am 22. September bemühen sich RTL und ProSieben nach Kräften, dem alle vier Jahre wiederkehrenden Ereignis einen zielgruppenadäquaten Rahmen zu verleihen. Dabei sollen vor allem die jungen und wahlverdrossenen Schichten erreicht werden, wie beide Sender erklärten. Und zwar möglichst fernab vom Politiktrott, etwa mit Allzweckwaffe Stefan Raab.

ProSieben schickt den Entertainer in den Ring, um das TV-Duell von Kanzlerin Angela Merkel und Peer Steinbrück live zu moderieren.

Außerdem bringt der Sender die „Taskforce Berlin“, bei der Reggae-Musiker Gentleman, Moderatorin Rebecca Mir, Schauspielerin Sophia Thomalla sowie Star-Choreografin Nikeata Thompson jungen Sehern zeigen wollen, was Politik mit ihrem Leben zu tun hat.

RTL baut wiederum extra ein wohnzimmerartiges Studio, in dem die beiden Kanzlerkandidaten in separaten Runden zu Tisch gebeten werden. Mit an der Tafel sitzen Mitglieder des RTL-Wählerrates, der aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen rekrutiert wurde, und Chefredakteur Peter Kloeppel. Geladen sind auch Börsenexperte und Tanzjuror Joachim Llambi und Fernsehkoch Rach. Er kann offenbar auch Politik: Rach will laut RTL mit der Kanzlerin zu den Themen Ausbildung und Unternehmertum parlieren.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.