© Getty Images/CoffeeAndMilk/istockphoto

Style
11/29/2019

Was sich Russinnen seit Neuestem für ihre Schönheit antun

Eine neue Art der Lippenaufspritzung macht auf Instagram die Runde. Dahinter steckt ein Mann, der keine medizinische Ausbildung hat.

von Maria Zelenko

Es sind verstörende Bilder, die derzeit auf russischen Instagram-Profilen kursieren. Unter dem kyrillischen Hashtag #emilianbraude finden sich unzählige Aufnahmen aufgespritzter Lippen. Viele haben jedoch nichts mit der gängigen Methode zu tun, mithilfe von Hyaluronsäure möglichst gleichmäßig und natürlich das Volumen zu vergrößern.

Beim neuesten russischen Beautytrend wird der Mund zu Zacken geformt.

"Diabolische Lippen" vom Laien

Hinter der skurillen Idee steckt der selbsternannte Beauty-Guru Emilian Braude, dessen echter Name nicht bekannt ist. In Russland sorgt er regelmäßig für Schlagzeilen, da er zwar durch das ganze Land reist, um "geheime Kongresse" zur Schulung von Beautysalons abzuhalten, jedoch keine medizinische Ausbildung hat.

Er sei "Experte auf dem Gebiet für Unterspritzungen", beschreibt sich Braude selbst. Und hält laut spletnik.ru Hygeniemaßnahmen für "nicht notwendig". "Unterspritzungen könnte man genauso gut am Bahnhof durchführen, das ist ja gesetzlich nicht verboten", sagte der Russe gegenüber dem Portal.

Die "diabolischen Lippen" sind die neueste Geschäftsidee des Beauty-Schwindlers. Hierbei handelt es sich nicht um klassisch aufgespritzte Lippen, sondern um eine unnatürliche Form mit Zacken. Ein riskanter Trend, vor allem wenn er von Braude selbst durchgeführt wird.

Auf Instagram hat der Russe seinen persönlichen Account bereits auf "privat" gestellt, jedoch tummeln sich auf diversen Portalen Fotos, die ihn bei einer Behandlung ohne Handschuhe zeigen.

Die unnatürliche Lippenform, bei der stellenweise überproportional viel Hyaluronsäure injiziert wird, birgt weitere Risiken: Aufgrund von Entzündungen können sich Gewebeknoten und bei Abstoßungsreaktionen wulstige Narben bilden.

Auf Instagram werden die "diabolischen Lippen" von einigen Beauty-Salons bereits als Trend für das Jahr 2020 fleißig beworben. Bleibt nur zu hoffen, dass er sich nicht durchsetzt.