© Getty Images/iStockphoto/SanneBerg/iStockphoto

Style
07/30/2019

Spuren von Nickel in Unterhosen - Tchibo ruft Produkte zurück

Dies sei durch einen Maschinenfehler beim Bedrucken passiert. Die Substanz kann zu Hautirritationen führen.

Der Kaffee- und Textilhändler Tchibo ruft Mädchenunterhosen zurück, weil Nickel im Stoff enthalten sein könnte. Spuren davon wurden bei Nachprüfungen entdeckt, gab das Unternehmen an. Die Substanz, die zu Hautirritationen führen kann, gelangte durch einen Maschinenfehler beim Bedrucken in die Pantys und Slips. Der Kaufpreis wird rückerstattet.

Betroffen sind Produkte, die ab 9. Juli verkauft wurden und folgende Artikelnummern haben: 373956 bis 373962, 373963 bis 373966, 374460 bis 374462, 373967 bis 373970 sowie 374463 bis 374465. Bei Fragen ist Tchibo täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr unter der kostenlosen Service-Nummer 0800/880-887 erreichbar.

Neues immer waschen

Generell sollte neue Kleidung immer zuerst gewaschen werden. In einem Interview mit dem Wall Street Journal riet der Dermatologe Donald Belsito davon ab, neue Kleidung sofort zu tragen. Denn diese enthält laut dem Arzt in vielen Fällen schädliche Chemikalien, die Ausschläge und Juckreiz verursachen können. Da sich die gesamte Produktionskette häufig über mehrere Länder erstreckt und in jedem davon verschiedene Gesetze über den Einsatz von Chemikalien herrschen, ist das Risiko für den Endkonsumenten kaum abschätzbar.