Style
17.12.2018

Plötzlich blond: Twitter lästert über Melania Trumps neuen Look

In einem Interview mit dem TV-Sender Fox News präsentierte die First Lady ihre deutlich hellere Mähne.

Bei Friseuren herrscht kurz vor Weihnachten Hochsaison. Spitzen schneiden, Ansatz nachfärben - an Weihnachten will schließlich jeder gepflegt aussehen. Auch Melania Trump hat sich vergangene Woche ein paar Stunden Zeit genommen, um sich vor den Feiertagen einen neuen Look verpassen zu lassen.

In einem Interview mit Fox News präsentierte sich die 48-Jährige, die man jahrelang mit perfekt geföhnter brünetter Mähne mit ein paar Strähnchen kannte, als Blondine. Gegenüber Moderator Sean Hannity sagte sie, dass die größte Herausforderung, seit sie im Weißen Haus lebe, die "Oppurtunisten" seien, die den Namen Trump dazu benutzt hätten, sich selbst Vorteile zu verschaffen.

Die Twitter-Gemeinde interessierte sich jedoch weniger für die Worte der First Lady als für ihre Frisur. Die einen fragten sich scherzhaft, wer denn diese Frau sei.

Andere gaben sich "begeistert vom neuen Model". Eine weitere Theorie lautete, dass Donald Trump einen neuen Haarspender brauchte und Melania kurzerhand eingesprungen sei.

So mancher Twitter-Nutzer ließ seiner Kreativität freien Lauf, indem er den passenden Buchtitel für Melania erfand: "Michelle Obamas Buch: Becoming. Melania Trumps Buch: Becoming Unrecognizable", schrieb eine Frau.