Style
05.11.2018

Nicht am Unterkiefer: Wo neue Foundation getestet werden sollte

Eine Visagistin verrät, an welche Stelle der Farbton idealerweise angepasst wird.

Wer auf der Suche nach einer neuen Foundation ist, sollte mehrere Farbtöne testen, um den idealen Ton zu finden. Am Handrücken sollten diese keinesfalls ausprobiert werden, da sich die Farbe der Haut dort von jener im Gesicht deutlich unterscheidet.

Am höchsten Punkt der Wangenknochen

Die meisten Visagisten tragen eine kleine Menge auf dem Unterkiefer oder dem Hals auf, um jene Farbe zu finden, die dem Hautton am ähnlichsten kommt. Goldene Regel: Der Farbton sollte optisch mit der Haut verschmelzen und keinesfalls deutlich heller oder dunkler sein.

Star-Visagistin Nam Vo bevorzugt laut Allure jedoch eine ganz andere Stelle im Gesicht. Vo rät dazu, Foundation am höchsten Punkt der Wangenknochen (dort, wo Highlighter aufgetragen wird) auszuprobieren. Sie bezeichnet diese Stelle als den Median. Sowohl die Stirn als auch das Kinn seien aufgrund von stärkerer Sonnenexposition die dunkelsten Stellen des Gesichts. Wer sein Flüssig-Make-up an die dortigen Stellen anpasst, wird eine Foundation kaufen, die zu dunkel für das ganze Gesicht ist.

Die höchste Stelle der Wangenknochen sei laut der Beauty-Expertin jene Stelle, an der es am wenigsten Farbunregelmäßigkeiten gibt und die dem eigenen Hautton am meisten entspricht.