Style
20.03.2018

Der neue Onlineshop für Schuhfans

Die mytheresa.com-Gründer Susanne und Christoph Botschen wollen mit einem neuen Konzept bei den Kunden punkten.

Immer mehr Onlineshops öffnen ihre virtuellen Pforten, dementsprechend hoch ist die Konkurrenz unter den Anbietern. Dennoch haben es sich Susanne und Christoph Botschen nicht nehmen lassen, mit einem neuen Konzept namens Martha Louisa online zu gehen.

Das Ehepaar gründete 2006 mytheresa.com als digitale Weiterführung zur erfolgreichen Boutique in der Münchner Innenstadt. Die große Auswahl an Luxusdesignern in Kombination mit limitierten Kollektionen kam bei der Kundschaft so gut an, dass der Webshop innerhalb weniger Jahre mit dem Platzhirschen net-a-porter.com mithalten konnte - und schließlich 2014 an die Neiman Marcus Group verkauft wurde.

Sich ganz aus dem Mode-Business zurückzuziehen kam jedoch nicht in Frage. Unter marthalouisa.com ist seit Kurzem das neueste Projekt der beiden Münchner auf dem Markt. Hier konzentrieren sich die Botschens ausschließlich auf Schuhe. Neben großen Namen wie Valentino, Prada und Sergio Rossi wird ein Schwerpunkt auf für junge Talente gelegt. Dort können Modelle von kleineren Marken wie Aeyde, Petar Petrov und Attico bestellt werden. Ob sich das Konzept in der hart umkämpften Modebranche behaupten wird, muss sich erst zeigen. Jedoch ist Susanne Botschen davon überzeugt, dass jetzt der perfekte Zeitpunkt für eine Spezialisierung ist, wie sie in einem Interview mit der Vogue verriet.