Zara-Kunden können sich ihre Produkte jetzt besticken lassen

© REUTERS/STAFF

Style
03/18/2019

Bei Zara kann man jetzt seine Mode personalisieren lassen

Der Trend zur Individualisierung wird immer größer. Einzigartige Stücke soll es nun auch beim Textilriesen geben.

Gravierte Armbänder, mit Initialen bestickte T-Shirts und mit dem Namen versehene Schuhsohlen - immer mehr Firmen bieten personalisierte Produkte an. Während Firmen wie Louis Vuitton und Nike seit Jahren auf die Individualisierung von Produkten setzen, haben Modeketten wie H&M, Mango und Zara auf diesen Service bislang verzichtet.

Jeans veredeln

Letzteres Unternehmen wagt nun als erstes dieser drei den Schritt auf neues Terrain. Wie das Branchenmagazin Business of Fashion berichtet, startet Zara am 27. März 2019 einen eigenen Customizing-Service. 13 verschiedene Jeansprodukte, darunter Hosen, Jacken und Shorts, können Kunden nach eigenen Wünschen verschönern lassen.

Einziger Wehrmutstropfen: Zara testet derzeit aus, wie gut ein Service wie dieser bei den Kunden ankommen würde. Deshalb wird es die Möglichkeit zur Personalisierung vorläufig nur in Amsterdam, Barcelona und Mailand geben, wo eigene Personalisierungsbereiche geschaffen werden. Online ist die Testaktion auf die Länder Italien, Großbritannien, Holland und Spanien begrenzt.

Ob und wann dieser Service auch in Österreich angeboten wird, ist nicht bekannt.