Marilyn Monroe gilt als Stilikone

© AP

Style
03/21/2019

Auktion: Marilyn Monroes Scheidungskleid sucht neuen Besitzer

Die Ikone verkündete ihre Scheidung von Baseballspieler Joe DiMaggio in einem schwarzen Outfit, das nun versteigert wird.

von Maria Zelenko

Es war das Ende einer kurzen Ehe: Nach nur neun Monaten ließ sich Marilyn Monroe am 6. Oktober 1954 von Baseballspieler Joe DiMaggio scheiden. Paparazzi-Fotos von diesem Tag zeigen eine sichtlich aufgebrachte Monroe. Ihre Stimmung untermalte die Schauspielerin und Sängerin mit dem passenden Outfit: einem schwarzen Wollkleid mit Kragen und einem Reißverschluss. Jahrzehntelang war die schlichte Kreation nicht aufgetaucht, nun wird sie bei der Versteigerung "Archive of Hollywood & Music" am 30. März zum Kauf angeboten.

Im Tresor aufbewahrt

Die leitende Auktionatorin Brigitte Kruse hatte Monroes Scheidungskleid unerwartet im Tresor eines Sammlers entdeckt. "Es ist ein Gentleman, mit dem ich seit Jahren zusammenarbeite. Bei Sammlern muss man sich erst ihr Vertrauen verdienen. Ich habe ihn vor ein paar Monaten besucht, und er kam in den Raum und trug dieses schwarze Kleid in einem durchsichtigen Kleidersack", sagte Kruse dem Hollywood Reporter.

Der Sammler gab Kruse fünf Chancen, ihm zu sagen, wem das Kleid einst gehörte. Hätte sie nicht die richtige Antwort gegeben, wäre die Kreation nicht Teil dieser Versteigerung geworden. "Ich habe es beim dritten Versuch erraten."

Der Rufpreis für das Kleid, dessen Designer nicht bekannt ist, liegt bei 20.000 US-Dollar (ca. 17.500 Euro). Zusätzlich werden Sammler die Möglichkeit haben, bei dieser Auktion Stücke von Michael Jackson, Elvis Presley und Prince zu ergattern.