Anne Hathaway trägt jetzt einen Shag

© Jordan Strauss/Invision/AP

Style
04/30/2019

Anne Hathaway trägt jetzt eine Siebziger-Jahre-Frisur

Die Schauspielerin hat sich von Starfriseur Adir Abergel einen neuen Look verpassen lassen.

Kurz vor Beginn der heißen Jahreszeit hat sich Anne Hathaway für einen neuen Look entschieden. Promifriseur Adir Abergel, der zu seinen Kunden Charlize Theron und Jessica Biel zählt, hat der 36-Jährigen einen altbekannten Haarschnitt verpasst.

Auf seinem Instagram-Account postete der Beauty-Profi einen Schnappschuss der Oscar-Preisträgerin, die nun einen Shag trägt.

Der Shag, der die Trendfrisur der Siebziger war, ist ein stark durchgestufter Fransenschnitt mit kürzerem Deckhaar. Dadurch bekommt die Frisur mehr Dynamik und lässt selbst einheitliche Haarfarben facettenreicher wirken. Mit der kürzeren Länge ist der Shag die ideale Frisur für heiße Sommertage.

Ob fein oder kräftig, glatt oder lockig - getragen kann der Trend-Cut mit jeder Haarstruktur werden. Der Friseur entscheidet je nach Haartyp, wo er mehr Stufen für zusätzliches Volumen kreiert. Bei leichten Wellen wirkt ein Pony besonders schön.

Ihren Namen hat die Frisur übrigens vom englischen Begriff für Schütteln, also shake. Die Frisur soll nach kurzem Durchschütteln bereits fertig gestylt sein. Wer einzelne Strähnen definieren möchte, kann mit etwas Haarwachs stylen.

Die weitere Styling-Variante für besondere Anlässe verrät Adir Abergel auf seinem Instagram-Account. Er griff bei Anne Hathaway zuerst zu einem Lockenstab und arbeitete dann mit Haarschaum und Glanzserum, um zum Schluss die Haare bewusst unordentlich gestylt.