Stars
18.12.2018

Willi Herren nach Absturz: "Ich bin abhängig von Valium"

Nach dem Ehedrama vergangene Woche ist der Ballermann-Star in eine Entzugsklinik eingecheckt. Nun sprach er über seine Sucht.

Nach den Schlagzeilen, dass er seine Ehefrau Jasmin geschlagen haben soll, bekannte sich Schlagerstar Willi Herren jetzt zu seiner Tablettensucht. Vergangene Woche soll der 43-Jährige in St. Anton, Österreich, gegenüber seiner Frau handgreiflich geworden sein. Er wurde vorübergehend festgenommen und checkte anschließend in eine Klinik ein. Jetzt äußerte sich der ehemalige "Big Brother"-Teilnehmer zu seiner Suchterkrankung.

Herren gesteht Valium-Sucht

Im Gespräch mit RTL verriet der Ballermann-Star, dass weniger der Alkohol das Problem sei, sondern vielmehr seine Tablettensucht.

"Ich bin tablettenabhängig. Ich habe versucht, meine Probleme mit Valium zu unterdrücken. Nicht tagsüber, sondern immer abends", gestand Herren.

Auch am Abend des vermeintlichen Angriffs habe er einen Cocktail aus Tabletten und Alkohol konsumiert und ein Blackout erlitten.

Wegen seiner Valiumsucht unterziehe er sich jetzt einer ambulanten Langzeittherapie.

"Das größte Geschenk sind meine Frau und meine Kinder. Ich will sie nicht verlieren", so der Ballermann-Star.

Ehefrau Jasmin steht zu ihm

Seine Ehefrau Jasmin zog nun auch die Vorwürfe zurück, wonach Herren sie ins Gesicht geschlagen haben soll, nachdem sie ihn beim Feiern in einem Striplokal erwischt hatte. Sie habe die Polizei nur angerufen, um ihrem Mann eine Lehre zu erteilen.

"Willi hat mich nicht verprügelt, das ist absoluter Blödsinn. Ich habe ihm eine Ohrfeige gegeben, dann gab es ein Handgemenge und er hat den Arm hochgezogen und dann habe ich halt eine abgekriegt", sagte Jasmin jetzt im Doppelinterview in der RTL-Sendung "Exklusiv".

Sie würde nach wie vor zu Herren stehen. "Für mich ist es selbstverständlich, dass ich an seiner Seite bin. Ich vertraue ihm zu 100 Prozent", erklärte Jasmin. Vom Tablettenmissbrauch ihres Mannes habe sie bisher aber nichts gewusst. "Er ist definitiv irgendwie krank. Aber die Tabletten die er eingenommen hat - ich dachte immer, die habe er von seinem Arzt gegen die Paniktattacken verschrieben bekommen."