Stars
07.09.2018

Wie ein Phönix aus der Asche: Conchita wird jetzt ein Mann

Conchita erfindet sich wieder einmal neu und will fortan als Mann wahrgenommen werden.

Er ist seit Jahren der Inbegriff einer Kunstfigur: Der österreichische Sänger und Travestiekünstler Tom Neuwirth alias Conchita (ehemals Wurst), der sich jahrelang als grazile Frau mit Bart zeigte. Damit soll nun Schluss sein.

Alles neu - bis auf den Namen

Tom Neuwirth (29) will künftig auf edle Roben verzichten und hat seine Kunstfigur Conchita erneut verändert. Dazu zählt nicht nur eine neue Frisur, denn Tom möchte sich fortan als Mann präsentieren. Gegenüber der deutschen Boulevardzeitung Bild hat der Song-Contest-Gewinner seinen Sinneswandel erklärt: "Es hat sich irgendwann unangenehm angefühlt, als Frau gesehen zu werden – genau wie es sich vorher unangenehm angefühlt hat, als 'Er' angesprochen zu werden. Jetzt finde ich es befremdlich, wenn mich jemand 'Sie' nennt", so Tom.

Wie ein Phönix aus der Asche

Ob Conchita in der Folge auch seinen Namen ändern wird, ist vorerst ungewiss. Nachgedacht hat der 29-Jährige jedenfalls bereits darüber: "Ich weiß es nicht. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich nicht darüber nachgedacht habe – weil Conchita eben ein Frauenname ist"

Vergangenes Jahr hatte Tom mit Depressionen und einer Identitätskrise zu kämpfen. Aus dieser Zeit ist der Sänger aber gestärkt heraus gegangen.