© APA/AFP/JEAN-BAPTISTE LACROIX

Stars
08/28/2021

Warum Sandra Oh unbedingt Cristina Yang in Grey's Anatomy spielen wollte

Die Schauspielerin nennt einen spezifischen Grund, der einst ihr Interesse an der Rolle weckte.

2013 wurde bekannt, dass Schauspielerin Sandra Oh, die seit 2005 in der Krankenhausserie "Grey's Anatomy" die ehrgeizige Ärztin Cristina Yang spielt, den Kittel an den Nagel hängen will. Sie habe ihrer Rolle alles gegeben, sagte Oh damals dem Branchenblatt Hollywood Reporter. Es sei an der Zeit, von dem Charakter Abschied zu nehmen. Die Serie um die turbulenten Karrieren junger Assistenzärzte in Seattle, in der auch Ellen Pompeo, Patrick Dempsey, Justin Chambers und Chandra Wilson mitwirken, zählt nach wie vor zu den Hit-Serien des US-Senders ABC.

Rückblickend auf ihre Karriere verriet Oh kürzlich in einem Interview mit Vanity Fair, warum sie Yangs Charakter so gerne verkörperte. Es sei dieser Unterschied zwischen Cristina und Titelfigur Meredith Grey gewesen, der sie zu der Rolle hingezogen habe. "Sie war die Antagonistin zur Protagonistin. Ich fand sie interessant, ich fand sie stachelig. Ich fand, dass sie viele der Qualitäten hat, die ich nicht unbedingt habe", verriet Oh.

Die Serie brachte der kanadischen Schauspielerin mit koreanischen Wurzeln fünf Emmy-Nominierungen ein. 2006 gewann sie einen Golden Globe für ihren Auftritt im weißen Kittel. Oh hat auch schon in Dutzenden Filmen mitgespielt, etwa in den romantischen Streifen "Unter der Sonne der Toskana" und "Sideways".

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.