© APA/AFP/BRENDAN SMIALOWSKI

Stars
05/11/2020

Warum Elon Musk seinen gesamten Besitz verkaufen will

Der Tesla-Chef wird seinen Lebensstil wohl grundlegend verändern.

Gerade erst verkündete Tesla-Chef Elon Musk, dass er und seine Partnerin, Sängerin Grimes, Eltern ihres ersten gemeinsamen Kindes geworden sind. Der Bub hört auf den bizarren Namen X Æ A-12, über die Aussprache zeigt sich das Paar noch uneinig. Dies scheint für den 48-Jährigen, der bereits sechs Kinder hat, heuer allerdings noch nicht genug Veränderung zu sein. Er möchte nun all seinen Besitz verkaufen.

Kein Auto, kein Haus, kein Boot

Sinn der Sache sei, dass er nicht mehr dafür "angegriffen" werden wolle, Milliardär zu sein, verriet Musk am Donnerstag im Podcast von US-Comedian Joe Rogan. Bereits Anfang des Monats gab er auf Twitter bekannt, künftig alle physischen Besitztümer zu verkaufen und kein Haus mehr besitzen zu wollen.

Besitz belastet

Musk sagte im Podcast, dass er bereits "etwas traurig" über den Umzug sei. "Wenn Sie traurig darüber traurig sind, warum machen Sie das?", wollte Rogan daraufhin wissen. "Ich denke, Besitztümer belasten dich irgendwie. Sie sind eine Art Angriffsvektor, weißt du?", erklärte Musk seine Entscheidung. "Die Leute sagen: 'Hey, Milliardär, du hast all das Zeug.' Nun, jetzt habe ich kein Zeug, was wollt ihr tun?"

Musk will mieten

Weiters erklärte er, dass er nun eine Wohnung mieten wolle, um wenigstens ein paar sentimentale Gegenstände unterzubringen.

Generell zeigt Musk sich unbesorgt: "Was soll schon passieren?" Die Fallhöhe ist selbstredend nicht groß, wenn man sämtlichen Besitz schnell wieder ersetzen kann. Aber der frischgebackene Vater möchte vermeiden, dass Menschen ihn lediglich mit seinem Reichtum assoziieren - er soll über ein Vermögen von über 23 Milliarden US-Dollar verfügen.