Stars
08.04.2017

Donald Trump: Blamage bei Königs-Besuch

Präsident Trump passierte bei der Begrüßung von Abdullah II und Rania von Jordanien ein Fauxpas nach dem anderen.

hat als Präsident der USA erstmals königlichen Besuch empfangen. Bei der Visite von Abdullah II und Rania von Jordanien in Washington hielt sich Trump jedoch nicht immer an die Etikette und leistete sich gleich beim Empfang mehrere Patzer.

Trump vermasselt Bergrüßung von Königin

Bei der Ankunft des Königspaares ignorierte Trump Rania zunächst vollkommen, begrüßte nur den König und wollte ihn schon vor die Fotografen führen. Erst als dieser zögerte, hieß der Präsident auch die Königin willkommen.

Beim Fotoshooting der nächste Patzer: Bei derart hohem Besuch ist es üblich, dass der König mit dem Präsidenten in der Mitte steht, während sich die Frauen links und rechts positionieren. Doch auch hiert hielt sich Trump nicht an die Benimmregeln.

Zum Vergleich: Die Obamas mit König Felipe und Letizia von Spanien.

Nach dem Fototermin vor dem Weißen Haus klopfte der Präsident dem Monarchen freundschaftlich auf die Schulter: Auch das ist bei einem offiziellen Staatsbesuch eigentlich nicht üblich.

Ganz schien Rania Trump das Begrüßungs-Missgeschick nicht zu verzeihen. Zu Beginn des Pressetermins im Oval Office herrschte zwischen der Königin und dem Präsidenten jedenfalls eisige Stimmung.

Zum obligatorischen Handshake zwischen Trump und dem König kam es dennoch.

Mit Trumps Frau

Melania
schien sich die Monarchin bestens zu unterhalten. Auch wenn die modebewusste First Lady in ihrem Outfit Style-Königin Rania fast den Rang ablief.