Jan Ullrich soll in letzter Zeit vermehrt gefährlich geworden sein.

© APA/AFP/FABRICE COFFRINI

Stars
08/28/2019

Strafbefehl gegen Jan Ullrich nach Vorfall mit Escort-Dame

Gegen den Ex-Radprofi besteht ein Verdacht der Körperverletzung und versuchten Nötigung aus dem Jahr 2018.

Suchtprobleme, Entzugsklinik, Psychiatrie und Gewaltvorwürfe - Ex-Radprofi Jan Ullrich machte in den vergangenen Jahren nicht unbedingt mit positiven Schlagzeilen von sich reden.

Reihe von Anzeigen

Zuletzt sah sich der 45-Jährige mit einer Reihe von Anzeigen konfrontiert. Ullrich war im August 2018 in Frankfurt am Main vorübergehend festgenommen worden, weil er in einem Hotel im Streit eine Escortdame gewürgt und verletzt haben soll. Gegen ihn wurde deswegen bereits wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung ermittelt, der Staatsanwaltschaft zufolge stand er zur Tatzeit unter "erheblichem Alkohol- und Drogeneinfluss".

Am Hamburger Flughafen soll er im gleichen Jahr zudem einen Restaurant-Mitarbeiter attackiert haben.

Strafbefehl

Nun erging, gut ein Jahr nach dem Angriff auf die Escort-Dame, ein Strafbefehl gegen den gefallenen Rad-Star. Es gehe um den Verdacht der Körperverletzung und der versuchten Nötigung, teilte die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch mit, ohne einen Namen zu nennen. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa handelt es sich aber um Jan Ullrich.