Pilar de Borbon wurde 83 Jahre alt.

© EPA/JJ GUILLEN

Stars
01/08/2020

Spanische Royals: Tante von König Felipe gestorben

Zu ihrem Bruder, Altkönig Juan Carlos, hatte Pilar de Borbon ein enges Verhältnis. Sie verschied im Alter von 83 Jahren.

Die Tante von Spaniens König Felipe VI., Infanta Pilar de Borbon, ist am Mittwoch im Alter von 83 Jahren in einem Madrider Krankenhaus gestorben. Seit vergangenem Sonntag sei die ältere Schwester von Altkönig Juan Carlos in der Klinik "Ruber International Hospital" behandelt worden, berichtete das spanische Fernsehen.

Spaniens Ministerpräsident Pedro Sanchez drückte der gesamten Königsfamilie auf Twitter sein Beileid aus und postete ein Foto der Infantin. "Wir bedauern diesen Verlust", schrieb Sanchez.

Darmkrebs

Die Tante von König Felipe VI. litt schon seit längerer Zeit an Darmkrebs und war bereits mehrfach in Kliniken behandelt worden. Ihre fünf Kinder und ihre Schwester Margarita seien an ihrem Krankenbett gewesen, als sie starb, berichteten spanische Medien. Juan Carlos und Altkönigin Sofia hatten sie noch am Morgen besucht.

Die Infantin wurde 1936 als Tochter von Juan de Borbon y Battenberg (1913-1993) und Maria de las Mercedes de Borbon y Orléans (1910-2000) im französischen Cannes geboren. Zeitweise lebte Pilar in den vergangenen Jahren auch auf Mallorca. Als ihr Bruder Juan Carlos sich im vergangenen Juni fünf Jahre nach seiner Abdankung offiziell aus dem öffentlichen Leben zurückzog und bei einem Stierkampf nahe Madrid seinen Abschied feierte, war die Infantin noch an seiner Seite. Die Geschwister sollen sich sehr gut verstanden haben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.