© REUTERS/Mike Blake

Stars
04/11/2021

Schwimmen im Geld: 7 Stars, die Milliardärs-Status erreicht haben

Geldsorgen? Sind Tesla-Chef Elon Musk und Talkshow-Moderatorin Oprah Winfrey fremd - sie haben längst ausgesorgt.

Sie haben Summen auf dem Konto, bei denen Normalsterblichen schwindlig wird - das Wort "Geldsorgen" dürften Stars wie Kim Kardashian oder Elon Musk sowieso nur noch vom Hörensagen kennen. Musk, mit einem geschätzten Vermögen von zeitweise 188,5 Milliarden Dollar (152,78 Mrd. Euro), rangiert längst unter den reichsten Menschen der Welt. Doch auch die folgenden prominenten Damen und Herren können die neun Nullen einer Milliarde am Konto nachweisen.

Die Milliardärinnen und Milliardäre unter den Stars

Kim Kardashian

Kosmetikprodukte und Mode haben Reality-TV-Star Kim Kardashian nach einer Schätzung des US-Magazins "Forbes" zur Milliardärin gemacht: Demnach steigerte die 40-Jährige ihr Vermögen von 780 Millionen im Oktober kürzlich auf die magische Marke von einer Milliarde (etwa 850 Millionen Euro). Verantwortlich dafür seien vor allem zwei Firmen Kardashians - "KKW Beauty" für Kosmetik und "Skims" für größtenteils eng anliegende Frauenmode - die vor allem durch direkte Werbung in den Sozialen Medien erfolgreich wurden. Kardashian erreicht mit ihrem Instagram-Konto 213 Millionen Menschen und gehört zu den erfolgreichsten Influencerinnen weltweit. Kim Kardashian wurde durch die Reality-TV-Show "Keeping Up with the Kardashians" (etwa: Mit den Kardashians Schritt halten) ab 2007 nicht nur in den USA berühmt. Ihre Eigenvermarktung in den sozialen Medien wurde dabei zu einem Schlüssel für ihren Erfolg sowie anhaltender Aufmerksamkeit in den vergangenen gut 15 Jahren. Schlagzeilen machte sie auch mit ihrer Ehe zu Rap-Superstar Kanye West sowie dem Einreichen der Scheidung vor wenigen Wochen.

Kylie Jenner

Kardashian folgt ihrer Halbschwester Kylie Jenner in die Riege der - zumindest zeitweisen - Milliardärinnen. Jungunternehmerin Jenner war von "Forbes" zur Milliardärin ausgerufen worden, das Magazin hatte danach jedoch Zweifel an seiner eigenen Schätzung geäußert und sie schließlich wieder unter der Marke einsortiert.

Jay-Z

Im Jahr 2019 wurde Jay-Z offiziell der erste Rap-Milliardär der Geschichte. Wie das US-Magazin "Forbes" damals berichtete, hat das Vermögen des 51-Jährigen mit dem bürgerlichen Namen Shawn Carter inzwischen die Schwelle von einer Milliarde Dollar (890 Millionen Euro) überschritten. Jay-Z macht sein Geld aber nicht nur mit Musik, sondern herrscht über ein weitverzweigtes Geschäftsimperium. Er hält diverse Firmenanteile, etwa im Geschäft mit Spirituosen und am Fahrdienstanbieter Uber. Jay-Z, der in einer ärmlichen Gegend im New Yorker Bezirk Brooklyn aufwuchs und früher Drogendealer war, ist einer der erfolgreichsten Rap- und Hip-Hop-Musiker aller Zeiten. Er ist zudem als Unternehmer im Musik- und Entertainmentgeschäft tätig. So hält er Anteile an der Unterhaltungsfirma Roc Nation und dem Musikstreamingdienst Tidal. Ein weiterer Schwerpunkt von Jay-Zs unternehmerischen Aktivitäten liegt auf edlen Spirituosen. Beteiligt ist er an der Champagner-Marke Armand de Brignac und dem Cognac-Hersteller D'Ussé. Zusammen mit seiner Ehefrau, der R&B-Sängerin Beyoncé, war Jay-Z laut "Forbes" 2019 zudem im Besitz von Immobilien im Gesamtwert von etwa 50 Millionen Dollar.

Oprah Winfrey

Oprah Winfrey ist die Verkörperung des amerikanischen Traums. Sie kam von ganz unten und arbeitete sich nach ganz oben. Als Tochter einer minderjährigen Mutter wuchs sie in Armut auf. Ihre "Oprah Winfrey Show" wurde zur erfolgreichsten Talkshow in der Geschichte des Fernsehens. Winfrey, die auch als Schauspielerin ("Die Farbe Lila") arbeitete, ist inzwischen eine der berühmtesten Talkshow-Moderatorinnen der USA ("The Oprah Winfrey Show", 1986-2011). Laut Magazin "Forbes" war sie die erste Milliardärin afroamerikanischer Herkunft.

Steven Spielberg

Steven Spielberg gibt es offen zu. Ja, er könne in Hollywood machen was er wolle. "Jetzt lässt sich immer jemand finden, der für jede dumme Idee von mir einen Scheck ausstellen würde", witzelte der Regisseur einst in der "Washington Post". Der dreifache Oscar-Preisträger und Multi-Milliardär, kann sich solche Sprüche leisten. Nach unzähligen Kassenhits ist der kommerziell erfolgreichste Filmstar Hollywoods längst in den Kino-Olymp aufgestiegen.

Tiger Woods

2009 "kürte" das "Forbes"-Magazin Golf-Superstar Tiger Woods zum erste Dollar-Milliardär im Sport.

Elon Musk

Am meisten Kohle hat derzeit aber: Elon Musk. Die Kursrally des US-Elektroautobauers Tesla an der Börse hat Firmenchef Musk laut dem Milliardärs-Ranking "Bloomberg Billionaires Index" zum reichsten Menschen der Welt aufsteigen lassen. Das Vermögen des 49-jährigen Unternehmers ist demnach im Jänner dank weiterer Kursgewinne der Tesla-Aktie zeitweise auf 188,5 Milliarden Dollar (152,78 Mrd. Euro) gestiegen und lag damit zuletzt etwa 1,5 Mrd. über dem des Amazon-Gründers und bisherigen Spitzenreiters Jeff Bezos. Bei den Angaben in Milliardärs-Charts wie dem "Bloomberg Billionaires Index" oder den "Forbes"-Listen handelt es sich allerdings lediglich um Schätzwerte, die auf öffentlich zugänglichen Informationen zu Vermögenswerten wie Aktien, Immobilien, Kunstobjekten und anderen Luxusgütern basieren. Teilweise sind die Schätzungen umstritten. In der "Forbes Billionaires List" rangierte Musk mit einem Vermögen von 173,2 Mrd. Dollar zuletzt noch an zweiter Stelle - deutlich hinter Bezos, der es dort auf 185,9 Mrd. brachte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.