Stars
10.07.2018

Royale Parade: Herzogin Meghan stiehlt müder Kate die Show

© Bild: AP/Simon Dawsons

Am Tag nach der Taufe ihres jüngsten Sohnes machte Kate keinen ausgeruhten Eindruck - im Gegensatz zu Herzogin Meghan.

Offiziell befindet sich Herzogin Kate nach der Geburt ihres dritten Kindes zwar noch in Karenz und nimmt derzeit an keinen offiziellen Terminen teil. Nun machte die dreifache Mama aber eine Ausnahme: Einen Tag nach der Taufe ihres Sohnes Louis (dazu mehr) präsentierte sich Kate zusammen mit den restlichen Mitgliedern der königlichen Familie bei der traditionellen Royal Air Force-Parade in London.

Kate verblasst neben Meghan

Die Dreifachmama zeigte sich bei den Feierlichkeiten zum hundertjährigen Bestehen der britischen Luftstreitkräfte in einem blassblauen Outfit von ihrem Lieblingsmodehaus Alexander McQueen – verblasste bei ihrem Überraschungs-Auftritt jedoch nicht nur farbtechnisch neben ihrer Schwägerin Herzogin Meghan.  

© Bild: AP/Simon Dawsons
© Bild: AP/Simon Dawsons
© Bild: APA/AFP/CHRIS J RATCLIFFE

Die hielt sich während der Feierlichkeiten zwar im Hintergrund, war aber der eigentliche Star bei der Veranstaltung, an der auch die Queen, Charles und Camilla sowie Harry und William teilnahmen.

Die frischvermählte Schauspielerin, deren Outfit mit Ausnahme der nudefarbenen Pumps ganz in Schwarz gehalten war, überstrahlte an der Seite ihres Mannes ihre Schwägerin, die nach dem Trubel der vergangenen Tage einen sichtbar geräderten Eindruck machte.

 

© Bild: AP/Steve Parsons
© Bild: AP/Simon Dawsons
© Bild: APA/AFP/CHRIS J RATCLIFFE

Die Queen hatte am Gottesdienst in der Westminster Abbey übrigens in einem blauen Mantel teilgenommen - der Farbe der Royal Air Force. Ihr Sohn Prinz Charles sowie ihre Enkel William und Harry erschienen in RAF-Uniformen.

 

© Bild: REUTERS/SIMON DAWSON

Nach dem Gottesdienst sahen sich die Royals vom Balkon des Buckingham-Palastes eine Flugschau an, zu der sich tausende Schaulustige in der britischen Hauptstadt versammelt hatten. Die britische Luftwaffe wurde 1918 gegen Ende des Ersten Weltkriegs gegründet. Sie gilt als erste unabhängige Luftstreitkraft weltweit.

 

© Bild: APA/AFP/PAUL GROVER
© Bild: APA/AFP/TOLGA AKMEN
© Bild: REUTERS/HENRY NICHOLLS