Herzogin Kate und Prinz William

© REUTERS/POOL

Stars

Prinz William als "Einbrecher" von Hund gestellt

Ein Wachhund hielt den Prinzen für eine Bedrohung und hätte ihn fast gebissen.

01/26/2021, 03:47 PM

Hundsgemein, was da dem britischen Prinzen William (38) vor einigen Jahren auf dem königlichen Landsitz in Sandringham (Norfolk) zugestoßen sein soll. Denn laut dem Polizisten Jon Chandler (53), jüngst rüstiger Frührentner geworden, hielten er und sein Wachhund den Enkel der Queen bei einer nächtlichen Patrouille doch glatt für einen Einbrecher. Dies erzählte Chandler im Interview mit der Eastern Daily Press.

Dabei war Hundefreund Will nur auf eigenem Grund und Boden (32 mit Schloss) Luft schnappen gewesen.

Apropos schnappen: Der „Dienst-Wauzi“ hätte ihn fast gebissen. „Das hätte richtig schiefgehen können“, so sein damaliges Herrli. "Aber glücklicherweise hat der Hund das gemacht, was ihm beigebracht worden war. Er stellte ihn und bellte ihn an“, erinnerte sich Chandler.

Der Prinz habe es mit Humor genommen.

P. S.: Nach dem Tod des Cocker-Spaniels Lupo hat Will jetzt dessen „Neffen“ als neuen Welpen von Kates Bruder James Middleton geschenkt bekommen.

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Prinz William als "Einbrecher" von Hund gestellt | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat