© pps.at

Stars
02/14/2019

Pitt & Aniston: Wodurch sie sich wieder näher kamen

Ein Insider gibt Einblicke in die Verbindung zwischen den ehemaligen Ehepartnern.

von Elisabeth Spitzer

Die Überraschung war groß, als Brad Pitt (55) am Wochenende die Geburtstagsparty von Jennifer Aniston besuchte, bei der sich die einstige "Friends"-Darstellerin von Freunden und Familie feiern ließ.

"Haben sich in schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützt"

Auch wenn Fans schon lange Hoffnungen auf eine Reunion bei dem einstigen Ex-Paar hegen: Ein Liebescomeback bei Pitt und Aniston sei unwahrscheinlich, klärt ein Freund aus dem Umkreis des Ex-Paares auf.

Gerüchte, Pitt und Jolie würden einander wieder annähern, stimmen zwar. Ihre Beziehung sei aber rein freundschaftlich, betont der Insider.

Dass Pitt seine Ex-Frau für Angelina Jolie Mitte der 90er sitzen ließ, scheint längst kein Thema mehr zu sein. Offenbar hat es das ehemalige Liebespaar trotz Seitensprung und Scheidung geschafft, eine freundschaftliche Beziehung aufrecht zu erhalten.

"Jen und Brad sind Freunde geblieben und haben einige Male miteinander gesprochen, seit sie beide Single geworden sind", erklärt die Quelle gegenüber Entertainment Tonight.

Pitt und Aniston waren von 2000 bis 2005 verheiratet. Sie trauten sich nach der Scheidung mit neuen Partnern. Inzwischen sind beide wieder solo. 2016 kam es bei Pitt und Jolie zur Trennung. Im Februar des vergangenen Jahres wurde bekannt, dass auch Anistons zweite Ehe mit Justin Theroux gescheitert war.

Die privaten Turbulenzen scheinen Aniston und Pitt einander wieder näher gebracht zu haben.

"Sie sind Freunde und haben sich in schwierigen Zeiten gegenseitig unterstützt. Sie sind seit ihrer Hochzeit so weit gekommen und haben vor, Freunde fürs Leben zu bleiben. Es gibt wirklich keine verbitterten Gefühle zwischen ihnen", behauptet der Insider.

Aniston und Pitt: Bilder ihrer Ehe

Aniston soll dennoch gezögert haben, als es darum ging, ihren Ex zu ihrem Geburtstag einzuladen. "Brad war lange Zeit ein sehr wichtiger Teil von Jens Leben. Sie diskutierte mit Freunden, ob sie ihn einladen sollte", so ein Freund der Schauspielerin. 

Dass die Einladung für Spekulationen sorgen würde, dürfte Aniston durchaus bewusst gewesen sein. Offenbar wollte die 50-Jährige ein für alle Mal das Image der ewig unglücklichen, betrogenen Pitt-Ex loswerden. "Mit diesem rauschenden Fest wollte Jen aller Welt zeigen, dass es ihr gut geht und niemand mit ihr Mitleid haben muss", erklärte ein Insider. 

Dass Brad Pitt wieder Kontakt zu seiner Ex-Frau hat, dürfte Angelina Jolie weniger freuen. Sie soll alles andere als happy darüber gewesen sein, dass sich ihr Nochehmann bei Anistons Geburtstag vergnügte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.